Freitag 16.03.18, 10:28 Uhr

Stadt(teil) selber machen!

Planungsprozesse 'von unten' organisieren

Am Freitag, den 23. März findet ab 17:00 Uhr im Bahhof Langendreer ein Workshop statt, in dem Methoden und Ansätze vermittelt werden, wie engagierte Stadt(teil)bewohner*innen in Stadtteil- und Stadtplanungsprozessen Beteiligung „von unten” initiieren können. In der Einladung heißt es: »Wie kann ich im Stadtteil/in der Nachbarschaft andere für meine Gestaltungsidee gewinnen? Wie können Bedürfnisse und Wünsche von Bewohner*innen sichtbar gemacht und ein Austausch darüber organisiert werden? Wie können gemeinsame Ansprüche und Forderungen artikuliert werden? Was bedeutet es sich in konkrete Planungsprozesse einzubringen und wie kann man als Initiative agieren zwischen bzw. mit Quartiersmanagement, Stadtverwaltung und Politik? Dabei wird es auch Raum geben für das Besprechen eigener konkreter Ideen, Anliegen und Projekte.«
Referentinnen: Christina Röthig & N.N. (Planbude Hamburg)
Anmeldung bis 19.3.: kristin.schwierz@bahnhof-langendreer.de
Veranstaltet von Bahnhof Langendreer & Stadt für alle Bochum

1 LeserInnenbrief zu "Stadt(teil) selber machen!" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Stadt(teil) selber machen!" als RSS


 

16. Mrz. 2018, 16:42 Uhr

LeserInnenbrief von Dirk:

Wie schafft man es Stadtteile ‘von unten’ zu organisieren, wenn man überlegt dies mit Quartiersmanagement, Stadtverwaltung und Politik zu machen? Könnte das ein Widerspruch sein?


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de