Sonntag 04.03.18, 08:39 Uhr

Leckere europäische Solidarität

Noch bis zum 10. März kann faires und solidarisch gehandeltes griechisches Olivenöl bei der “Öl-Connection Ruhr” bestellt werden. Wie bereits im letzten Jahr organisiert die Bochumer Initiative eine Sammelbestellung von ungepanschtem und nachhaltig unter fairen Arbeitsbedingungen produziertem Olivenöl aus Daras aus der Region Messinia (Südpeloponnes).  Die Hellas Solidarität Bochum, die die Bestellaktion trägt, kündigt an: »Die Bestellmenge von über 1.200 Litern Olivenöl der Qualität Extra Virgin aus 2017 wird in diesem Jahr mit über 2.000 Litern noch deutlich übertroffen. Alle Rückmeldungen im letzten Jahr waren wirklich positiv. Alle waren von dem Geschmack des Olivenöls begeistert.“ Über 250 Besteller können sich dieses Jahr auf das köstliche Öl aus Daras freuen.
Mitglieder der Initiative konnten sich im Januar 2018 persönlich von der Qualität des Öls überzeugen als sie die Olivenbauern in Daras besuchten. Nina Mantel berichtet: „Wir wissen jetzt, wie die Bauern die Oliven ernten und verarbeiten. Das ist ein Unterschied zum anonymen Kauf im Supermarkt. Die Bauern stehen für die bestmögliche Verarbeitung ein.“ Auch die Ölgewinnung in der Mühle der Kooperative in Daras konnten die Mitglieder der Initiative in Augenschein nehmen.
Der Erlös kommt direkt den Bauern in Daras, Messinia, zugute, die dafür einen fairen Preis erhalten und die niedrigen Ankaufspreise von Vertriebsketten und Großhändlern nicht hinnehmen müssen. Zusätzlich geht ein Euro pro Liter auch in diesem Jahr an die Sozialklinik und Apotheke im westgriechischen Arta, die mangelhaft versicherte und notleidende Menschen unterstützt. In diesem Jahr tragen wieder viele Bochumer Verbände die Bestellaktion, darunter der DGB-Stadtverband Bochum, der DGB Region Ruhr-Mark, ver.di Bezirk Mittleres Ruhrgebiet, die GEW, die Humanitäre Cubahilfe Bochum e.V., IFAK e.V. sowie das Alsenwohnzimmer.
Bestellt werden kann noch bis zum 10. März per Formular auf der Webseite: www.oel-connection-ruhr.de. Angeboten werden 5-Liter Kanister für 50 Euro und 1-Liter-Flaschen zum Preis von 12 Euro, davon gehen je 1 Euro pro Liter an die Sozialpraxis und Apotheke in Arta. Die Abholung ist am Wochenende 17./18 März 2018 von 11 bis 16 Uhr im Alsenwohnzimmer, Alsenstraße 27, 44789 Bochum. Auch in diesem Jahr wird der Olivenölbauer Vasilis Bournas persönlich anwesend sein. Außerdem werden zwei ehrenamtliche Mitarbeiterinnen aus der Sozialpraxis in Arta erwartet.
Die Olivenölsorte Koroneiki ist eine der besten Olivensorten zur Ölherstellung. Sie wird traditionell mit keinem oder sehr geringem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln angebaut, kalt gepresst und schonend verarbeitet. Ihr hoher Polyphenolgehalt macht sie besonders gesundheitsfördernd und lange haltbar. Der Säuregehalt des Öls liegt nach Produzentenaussage bei unter 0,4 Prozent und ist damit Extra Nativ (Laut EU-Verordnung muss ein Extra Natives Öl unter 0,8 % Säuregehalt aufweisen). Die Presstemperatur liegt bei 26-27 Grad Celsius und entspricht damit Kaltpressung.
Der Hintergrund der Olivenölkampagne
Auf wachsende Versorgungsprobleme und Erwerbslosigkeit in Griechenland haben dort viele Menschen in den letzten Jahren mit der Gründung von Selbsthilfeinitiativen, Kooperativen und Produktionsgenossenschaften reagiert. Landwirtschaftliche Projekte verkaufen ihre Lebensmittel ohne Zwischenhändler direkt an die Verbraucher*innen, was beiden Seiten nutzt. Der Direktimport und Kauf von Oliven(öl) kleiner griechischer Erzeugergemeinschaften ist ein Schritt und praktischer Anknüpfungspunkt, mit dem solidarische Formen des Arbeitens und Wirtschaftens konkret gestärkt werden können.
Der Produzent – Kooperative Vasilis Bournas aus dem Ort Daras in Messinia
Vasilis Bournas ist Mitglied der neu gegründeten Erzeugergemeinschaft „Messinis Gea“ (Land von Messinia) im Südwestpeloponnes. Die Mitglieder zogen – im Zuge der Krise zum Teil erwerbslos geworden – zurück aufs Land, um andere Lebens- und Arbeitsformen auszuprobieren. Sie vermeiden Zwischenhändler und verkaufen ihre Produkte bislang vor allem direkt an kleine Läden und Verbrauchergenossenschaften in Griechenland. Sie verstehen sich als Teil der solidarischen Ökonomie und sind sehr auf faire Preise und die Qualität ihrer Produkte bedacht.«
Kontakt: hellassolibo@web.de
Webseite: www.Hellassolidaritaetbochum.wordpress.com
Der Info-Flyer zur Aktion.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de