Dienstag 23.01.18, 16:13 Uhr
Zivilgesellschaftliches Engagement und Diaspora-Gemeinschaft

Workshop für Initiativen und Gruppen

Die Medizinische Flüchtlingshilfe lädt ein zu einem Praxisworkshop “Zivilgesellschaftliches Engagement und Diaspora-Gemeinschaft” am 27. Januar ab 10.30 Uhr im Bahnhof Lagendreer: »In Zeiten des Rechtsruck ist und bleibt es wichtig, rechten Parolen, Anti-Asyl-Hetze und Asylrechtsverschärfungen etwas entgegenzustellen. Solidarisch und gemeinsam möchten wir mit euch – Initiativen und Gruppen aus Bochum – deshalb einen Praxisworkshop veranstalten. Mit Euch wollen wir uns die Frage stellen: „Welche Themen wollen wir 2018 gemeinsam bearbeiten?“ Die Gestaltung der Schwerpunktthemen für das Jahr 2018 liegt dabei frei in den Händen der teilnehmenden Initiativen und wird gemeinsam erarbeitet. Zusammen mit einer Anmoderation von Karina Lange aus dem Bahnhof Langendreer können Themen gesammelt, gruppiert und gefunden werden.
Mögliche Themen könnten so sein: Was können wir gemeinsam gegen den Rechtsruck im Jahr 2018 tun? Zu welchen politischenThemen wollen wir im Jahr 2018 wie Stellung beziehen?
Der Workshop kann außerdem eine themenbasierte Vernetzung zwischen den Gruppen ermöglichen. Das heißt, dass sich im Bestfall Gruppen zusammenfinden können, die Interesse haben, gemeinsam zu den von ihnen gefundenen Themen im Jahr 2018 zu arbeiten.
Die Medizinische Flüchtlingshilfe e.V. möchte deshalb Euch und Eure Initiative einladen, am Praxisworkshop teilzunehmen.
Über eine zeitnahe Rückmeldung und Feedback per E-Mail an m.wenzel@mfh-bochum.de – spätestens bis Donnerstag, 25.01.2018, mit einer Info darüber, wie viele Mitglieder von Eurer Initiative teilnehmen könnten, würden wir uns sehr freuen. «

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de