Freitag 01.12.17, 19:58 Uhr

Die RUB lädt zum Luther-Event


Die Ruhr-Uni lädt am Dienstag, den 4. Dezember unter dem Motto „Hier stehe ich, ich kann nicht anders“ ein und schreibt: “Zum Abschluss des Lutherjahrs gibt es im Audimax der Ruhr-Universität ein besonderes Event: Reformation fachübergreifend mit Beiträgen aus vielen Bereichen der Wissenschaft.” 17 ProfessorInnen treten dabei auf die Bühne. Wahrscheinlich wissen sie nicht, was die Bundeszentrale für politische Bildung über “Populäre Irrtümer rund um die Reformation” schreibt: »”Hier stehe ich, ich kann nicht anders”? Das ist immerhin gut erfunden.« Dass Luther vor dem Faschismus der konkurrenzlos größte deutsche Judenhasser war, müsste die ProfessorInnen-Riege inzwischen mitbekommen haben. Die Feststellung von Karl Jaspers aus dem Jahr 1958 „Was Hitler getan, hat Luther geraten, mit Ausnahme der direkten Tötung durch Gaskammern“, ist durch die Lutherfeierlichkeiten schließlich wieder ins öffentliche Bewusstsein gekommen.
In der “Lutherdekade” haben etliche WissenschaftlerInnen und JournalistInnen auch darüber hinaus aufgezeigt, dass Luther sich nicht nur durch seine Hasstiraden gegen die Juden diskreditiert hat. Ein realistisches Bild von Luther zeichnet ihn als Hassprediger, der sich als Werkzeug Gottes begreift und alle Menschen mit dem Tod bedroht, die nicht seiner Überzeugung sind.
Nachdem eine Fülle von unsäglichen Texten und Zitaten von Luther veröffentlicht wurde, sprach die EKD auch nicht mehr von Luther-Dekade sondern nur noch von Reformations-Dekade. Auch die örtliche ev. Stadtakademie hat offensichtlich diese Linie eingeschlagen. Sie wirbt auf ihrer Webseite für das Luther-Event an der Uni, ohne ein einziges Mal den Namen Luther zu erwähnen.
Folgende HochschullehrerInnen stehen am Dienstag auf der Bühne und können offensichtlich nicht anders.
Prof. Dr. Isolde Karle
Prof. Dr. Axel Schölmerich
Prof. Dr. Reinhard von Bendemann
Prof. Dr. Thomas Söding
Prof. Dr. Linda-Marie Günther
Prof. Dr. Herold Dehling
Prof. Dr. Maren Lorenz
Prof. Dr. Nicola Kaminski
Prof. Dr. Andreas H. Schumann
Prof. Dr. Martina Havenith
Prof. Dr. Norbert Ricken
Prof. Dr. Albert Newen
Prof. Dr. Volkhard Krech
Prof. Dr. Uta Wilkens
Prof. Dr. Daniel Hägele
Prof. Dr. Jacob Joussen
Prof. Dr. Ute Gause

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de