Dienstag 21.11.17, 09:05 Uhr
Online-Wahlkampf 2017:

“Fake News, Bots und Propaganda?”

Im Rahmen einer Tagung der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft findet am 23. November um 19:00 Uhr im Jahrhunderthaus, Alleestr. 80 eine Diskkusion zum Thema “Online-Wahlkampf 2017: Fake News, Bots und Propaganda?” statt. PodiumsteilnehmerInnen sind Medienprofis vom SPD, CDU, Grünen und Linken. In der Einladung heißt es: »Wie nie zuvor haben die Parteien im ‚Superwahljahr 2017‘ auf Wahlkampf im Internet und in sozialen Netzwerken gesetzt. Innovative Online-Werkzeuge wurden dabei neben der Wahlwerbung auch für die Wahlkampffinanzierung genutzt. Gerade rechtspopulistische Parteien wie die AfD in Deutschland verdanken ihre Erfolge nicht zuletzt auch der erfolgreichen Mobilisierung über soziale Medien.
Der intensive Online-Wahlkampf der Parteien stellt das Verhältnis von Demokratie, Internet und sozialen Medien vor neue Herausforderungen:

  • Gefährden Facebook und Twitter die Qualität politischer Debatten?
  • Welche Rolle spielen Hass und Hetze im Wahlkampf?
  • Welchen Stellenwert hat Kommunikation, die auf Fakten basiert, gegenüber der Verbreitung von Falschmeldungen?
  • Wird die öffentliche Meinung im Wahlkampf durch Social Bots und ausländische Propaganda manipuliert?
  • Welche Maßnahmen und Möglichkeiten gibt es, um Gefahren für die politische Kultur abzuwenden?

Diese und weitere Fragen werden in einer Podiumsdiskussion mit führenden Vertretern der Parteien diskutiert:

  • Tobias Nehren, Leiter Newsroom, SPD
  • Anja Pfeffermann, Online Kommunikation und Digitale Strategie, CDU
  • Benjamin Jopen, Leiter Öffentlichkeitsarbeit NRW und Landtagswahlmanager, Bündnis 90/Die Grünen
  • Sascha Wagner, Landesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter NRW, Die Linke

Der Eintritt ist frei. Interessierte sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de