Mittwoch 08.11.17, 07:59 Uhr

Bochumer Frauenfahne

Am kommenden Sonntag, dem 12. November, findet um 17:00 Uhr in der Stadtwerke Lounge im Ruhrstadion die Buchvorstellung “Hundert und sieben Sachen Bochumer Geschichte in Objekten und Archivalien” als Katalog zur gleichnamigen Ausstellung des Stadtarchivs statt. Das Frauenarchiv ausZeiten weist in seinem Newsletter darauf hin: »Das Buch enthält einen Text zur “Bochumer Frauenfahne”, die in den 1970er Jahren bei vielen Demonstrationen und Kundgebungen der autonomen Frauen- und Lesbenbewegung wehte. Die Fahne zeigt das von einer Faust gesprengte “Frauenzeichen”, den Venusspiegel, der als Zeichen einer “Weiblichlichkeit” galt, die die Frauen vehement ablehnten. Der Text beschreibt, wie die Bochumer Frauen gegen den § 218 kämpften und wie sie zum ersten Mal männliche Gewalt zu einem öffentlichen Thema gemacht haben.
Gemeinsam mit ein paar Archivalien aus unserem Archivbestand dürfte sich der Text gut als Material für eine Unterrichtseinheit eignen, an die sich ein Besuch der Ausstellung im Stadtarchiv anschließen könnte, wo die Fahne heute weht.«
Um Anmeldung zur Buchvorstellung im Ruhrstadion wird gebeten unter Tel.: 0234/910-9501 oder per email:
stadtarchiv@bochum.de

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de