Montag 30.10.17, 15:19 Uhr

Demonstration gegen Freiflächenfrass

Das Bündnis gegen Freiflächenfrass lädt am Donnerstag, den 9.11. ab 13:00 Uhr vor dem Bochumer Rathaus zu einer Demonstration ein: »Nachdem sich nach viermonatiger, erfolgreicher Arbeit aus der bestehenden Bürgerinitiative ProFeld heraus ein Verein abgespaltet hat, arbeitet die ursprüngliche Bürgerinitiative unter dem neuen Namen WernerFeld weiter daran, die Bebauung des gleichnamigen, bei den Bürgern im Bochumer Osten so beliebten Feldes mit Straße und Gewerbegebiet zu verhindern. Schon heute steht Bochum mit 70,7 % versiegelten Boden im Vergleich zu den Nachbarstädten schlecht da. So verwundert es nicht, dass sich in der Zwischenzeit weitere Initiativen in Bochum gegründet haben, die die Zerstörung einer Freifläche in ihrer Nachbarschaft verhindern möchten.
Der Regionalverband Ruhr fordert von der Stadt Bochum, bis zum Jahr 2034

  • 820.000 m² zusätzliche Flächen für Gewerbe und Industrie
  • 243.000 m² zusätzliche Flächen zur sonstigen Nutzung

bereitzustellen.
Zur Erfüllung dieser Forderung wurden neben dem WernerFeld weitere 37 Flächen vorgeschlagen, davon sind

  • 10 Flächen Regionale Grünzüge,
  • 25 Flächen Landschaftsschutzgebiete,
  • 27 Flächen mit besonders schützenswerten Böden,
  • 32 Flächen mit Klimafunktion.

Zum Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie zur Organisation gemeinsamer Aktionen haben sich die Bürgerinitiative WernerFeld und andere Initiativen nun zum Bündnis gegen Freiflächenfrass zusammen geschlossen.
Als erste gemeinsame Aktion findet eine Demonstration statt: Das Bündnis gegen Freiflächenfrass lädt Bürgerinnen und Bürger ein, am 09.11.2017 ab 13:00 Uhr vor dem Bochumer Rathaus ein starkes Signal für den Erhalt von ökologisch wertvollen Grünflächen zu setzten.« Der Flyer zur Demo.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de