Montag 23.10.17, 11:28 Uhr

atelier automatique jetzt mit fabrique

Am Samstag, den 11.11. ab 16 Uhr wird im atelier automatique, Rottstr. 14, gefeiert: Bei Sekt, Häppchen, Musik und einem überraschenden Programm wird die fabrique automatique eingeweiht. Die Eröffnung ist zugleich Auftakt einer Veranstaltungsreihe im November und Dezember, die aus Filmnächten, Diskussionsrunden, Konzerten und kostenlosen Workshops besteht. Die fabrique automatique ist ein spannendes Co-Working-Werkstatt-Projekt und bietet interessierten Kreativen Raum zum handwerklichen Experimentieren. Zur Eröffnung der fabrqiue sind alle Neugierigen und Interessierten herzlichst eingeladen.
Seit Januar 2016 ist das atelier automatique ein Ort für Kunstschaffende in Bochum. Ausstellungen, Flohmärkte, Diskussionsrunden und Performances machen das Atelier zu einem Ort, an dem Kultur geschaffen, gezeigt und diskutiert wird. Darüber hinaus ist es Gastgeberin für lokale Festivals, Initiativen und Interessensgemeinschaften. Seit ihrem Bestehen ist die Nachfrage an der Örtlichkeit enorm, der Bedarf nach Räumen, in denen die freie Szene Bochums arbeiten kann, ist deutlich spürbar. Aus diesem Grund kann das atelier automatique im November um ein zweites Ladenlokal erweitert werden. Das Atelier wird so gestärkt in seinem Ziel, ein Ort zu sein, an dem Künstler*innen und Kreative aus den verschiedensten Sparten die Möglichkeit haben, mal allein, mal gemeinsam zu arbeiten, sich zu vernetzen und sich gegenseitig neue Impulse zu geben. Ein Herzstück des im Viktoriaquartier gelegenen Ateliers ist es, miteinander und besonders mit dem Umfeld in Kontakt zu treten. Getragen werden die Räume durch die Mitglieder der Gemeinschaft zur Förderung und Vernetzung der freien Künste Bochums e.V..

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de