Mittwoch 18.10.17, 14:28 Uhr

Soziale Stadtführung mit „bodo“

Bodo lädt am Samstag, den  21. Oktober  um 11 Uhr zu einer “Sozialen Stadtführung” ein: »Jetzt, wo es kälter wird, wird es für Menschen, die auf der Straße leben, besonders hart. Mit seiner sozialen Stadtführung zeigt der gemeinnützige Verein „bodo“ einmal im Monat, was es bedeutet, keine eigene Wohnung zu haben. Wie verbringen wohnungslose Menschen den Tag, wo die Nacht, welche Anlaufstellen gibt es für sie? Bei den sozialen Stadtführungen von „bodo“ werfen die Teilnehmenden gemeinsam mit einem Verkäufer des sozialen Straßenmagazins einen Blick in solche Einrichtungen, sprechen mit MitarbeiterInnen und erfahren von Verkäufern, die zum Teil selbst „auf Platte“ waren, was es eigentlich bedeutet, ohne Obdach zu sein. Die Tour dauert rund zwei Stunden.«
Soziale Stadtführung mit „bodo“
am Samstag, 21. Oktober 2017, um 11 Uhr
Treffpunkt: „bodo“-Anlaufstelle,
Stühmeyerstraße 33, 44787 Bochum
Anmeldung telefonisch: 0231‑950 978 0,
Kostenbeitrag: 5 Euro (2,50 Euro ermäßigt).

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de