Sonntag 15.10.17, 08:38 Uhr
Performance von noNEGATIF

Ohne dieses… Dazwischen

Am Mittwoch, den 18.10. um 19.30 Uhr bringt die Gruppe noNEGATIF ihre neue Performance „Ohne dieses … Dazwischen“ im Bahnhof Langendreer auf die Bühne und zu den Menschen. Unter Begleitung von Danny Friedrich hat sich noNEGATIF erneut auf den Weg gemacht, dem Wesentlichen in uns auf den Grund zu kommen. Oder zumindest ein Stück näher. Ausgehend von der Arbeit mit Texten von May Ayim, MaSeHo, Nayyirah Waheed, Mascha Kaléko und anderen ist eine interaktive Performance entstanden, die in der Begegnung mit den Gästen dieses Wesentliche aufzuspüren versucht. Die Papiere weg. Die Namen. Die Erinnerungen und Zuschreibungen. Die Augen geschlossen. Bloß blankes ICH.
Was bleibt, wenn all das, was dir zugeschrieben wird, nicht mehr ist? Wie sehen wir aus, wenn asi – Mann – Frau – Schwarz – dick – reich – Weiß – hetero – trans – dünn wegfallen? Wenn wir uns von den Zugehörigkeiten und Zuordnungen frei schälen? Bleibt überhaupt etwas?
Wie können wir einander begegnen? Im besten Fall sogar ohne dieses… Dazwischen?
Innenhalb einer dreistündigen TheaterMonologeAusstellungPerformance wird durch parallel begehbare Installationen, Einzelperformances und gemeinsame Aktionen nach Antworten und Fragen gesucht. Nach Wegen und Hindernissen.
Eintritt 8 €, erm. 5 €

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de