Samstag 14.10.17, 15:52 Uhr

Gegen die totale Erfassung

Am 2. November um 19:00 Uhr lädt die Initiative Kulturfabrik Bochum im Sozialen Zentrum zu einer Veranstaltug unter dem Titel “Gegen die totale Erfassung DISRUPT”! ein: »Dies beschreibt die Versuche, das menschliche Dasein den Anforderungen einer reduktionistischen künstlichen Intelligenz zu unterwerfen. Der Anpassungsdruck des Menschen an die Maschine wirkt bereits jetzt – weit vor einer vollständigen Vernetzung aller mit allem. Das Redaktionskollektiv çapulcu dechiffriert diese – oft unhinterfragte – Entwicklung als Angriff auf unsere Autonomie und analysiert seine entsolidarisierende Wirkung. Denn Technologie ist nie neutral, sondern immanent politisch. Ein Gegenangriff auf die Praxis und die Ideologie der totalen Erfassung erscheint zwingend notwendig. Die Autor*innen plädieren für die Wiederbelebung einer praktischen Technologiekritik zwischen Verweigerung und widerständiger Aneignung spezifischer Techniken. Themen werden sein:

  • Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkungen im JETZT
  • Smartification unseres Lebens
  • On-Demand-Okönomie
  • Erfassung Bewertung Lenkung
  • praktischer Widerstand: Sabotage und Hacking
  • Konkretes Projekt: Amazon (siehe dazu blackfriday.blackblogs.org)«

Die aktuelle Broschüre des Redaktionskollektivs çapulcu

 

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de