Donnerstag 07.09.17, 15:06 Uhr

U 18-Wahlen

Der Bochumer Kinder- und Jugendring beteiligt sich an einer bundesweiten Aktion, bei der Jugendliche kundtun können, welche Partei sie wählen würden, wenn sie dürften. Die einer Stellugnahme dazu heißt es: Neun Tage vor der Bundestagswahl finden am Freitag, 15. September 2017 bundesweit die U 18-Wahlen statt. U 18-Wahlen sind eine Chance für politische Bildung und für jugendpolitische Aktionen. Ziel der U 18-Wahlen ist es, jungen Menschen Politik näher zu bringen, sie zu befähigen, ihre eigenen Interessen zu erkennen und sie zu ermutigen, sich aktiv an der Gestaltung ihrer Lebensumwelt zu beteiligen und sich in gesellschaftliche Diskussionen und politische Prozesse einzumischen.  Viele junge Menschen erfahren durch das U 18-Projekt zum ersten Mal hautnah, wie demokratische Spielregeln funktionieren und wie eigene Mitwirkungsrechte und Mitbestimmungsmöglichkeiten wahrgenommen werden können.
Das Interesse von jungen Menschen und von Politikern an den U 18-Wahlen hat bei den letzten Wahlen deutlich zugenommen.  Über 35.000 Jugendliche haben sich an U 18-Wahlen beteiligt, die Anfang Mai parallel zu den Landtagswahlen in NRW durchgeführt worden sind. Besonders gut war die Beteiligung in Dortmund, Köln und Bochum.  Wie bei der echten Bundestagswahl können Kinder und Jugendliche bei den U 18-Wahlen – auf einem fast identischen Stimmzettel – ankreuzen, welcher Partei und welchem Kandidaten sie ihre Stimme geben. Die U 18-Wahlen in Bochum werden vom Kinder- und Jugendring organisiert. In Schulen, in Kinder- und Jugendfreizeithäusern und in Jugendheimen werden über zwanzig Wahllokale eingerichtet.
Einige Wahllokale öffnen schon ab Montag, den 11. September 2017. Hauptwahltag ist jedoch Freitag, der 15. September 2017. Die Wahlen müssen dann spätestens um 18.00 Uhr beendet sein und die Stimmen werden ausgezählt und die Ergebnisse an die Geschäftsstelle des Jugendrings gemeldet. Noch am Wahlabend wird das Wahlergebnis für Bochum auf der Homepage des Jugendrings veröffentlicht und der lokalen Presse mitgeteilt. Die Wahlergebnisse werden auch an den Landesjugendring NRW weitergeleitet, damit die Bochumer Stimmen auch beim Landesergebnis für NRW und beim bundesweiten Ergebnis der U 18-Wahlen Berücksichtigung finden. Die Wahlergebnisse haben eine hohe Aussagekraft über politische Präferenzen von Jugendlichen, weichen oftmals erheblich von den Wahlergebnissen der Erwachsenen ab und bilden ein wichtiges Stimmungsbild für die Parteien kurz vor der Bundestagswahl.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de