Dienstag 22.08.17, 21:44 Uhr

Wahlkampfhütte der Linken verwüstet

Am gestrigen Montag wurde die Linke-Wahlkampfhütte an der Kortumstraße Ziel eines Einbruches, bei dem Wahlkampfmaterialien zerstört und entwendet wurden, sowie auf den Boden uriniert wurde. Das Türschloss wurde mit brachialer Gewalt aufgebrochen. Bei der örtlichen Polizei wurde Anzeige erstattet. Die Bundestagsabgeordnete der Linken Sevim Dagdelen, die erneut kandidiert erklärte: “Dieser Angriff auf unsere Wahlkampfhütte reiht sich ein in eine Vielzahl von Anschlägen auf mein Wahlkreisbüro. Drohungen gegen meine Person wie auch die Linke durch Faschisten und Islamisten, wie auch durch Nazis und Erdogan-Anhänger, scheinen leider gerade in Wahlkampfzeiten Konjunktur zu haben. Ich erwarte, dass die Bochumer Polizei alle Anstrengungen unternimmt, um die Täter dieses Angriffs zu ermitteln.

Hannah Bruns, Vorsitzende der Linken Bochum ergänzt:”Wir sind wütend über diesen Angriff auf unsere Wahlkampfhütte. In der Vergangenheit gab es mehrfach Anschläge sowohl auf das Parteibüro an der Universitätsstraße als auch auf das Wahlkreisbüro von Sevim Dagdelen. Wir erwarten von der Bochumer Polizei und den Strafverfolgungsbehörden, dass sie hier Aufklärungsarbeit leisten und die Täter ermitteln. Ein größerer Schaden an Sachen und Personen durch Gewalttäter muss verhindert werden. Wir lassen uns in keinem Fall von einem solchen Vorgehen in unserer politischen Arbeit einschränken und nehmen unsere Wahlkampfhütte schon heute wieder in Betrieb.”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de