Mittwoch 02.08.17, 07:54 Uhr

endstation.kino open air


Das endstation.kino zeigt am Samstag, den 5. 8. Denk ich an Deutschland in der Nacht in seinem Hinterhof. Der Einlass ist um 20 Uhr, der Film beginnt bei Einbruch der Dunkelheit. Der Ton wird durch Funkkopfhörer übertragen, die gegen einen Ausweis-Pfand an der Kasse ausgeliehen werden können. Der Eintritt kostet einheitlich 8,00 Euro. Romuald Karmakars Dokumentarfilm zeigt die DJs/Musiker Ricardo Villalobos, Sonja Moonear, Ata, Roman Flügel und David Moufang bei der Arbeit im Studio, im Club und auf der Bühne. Die Fünf tragen auch persönliche Reflexionen über den eigenen Werdegang und (elektronische) Musik bei. Dazwischen: Bilder von leeren Clubs im Tageslicht, von vollen Tanzflächen in der Nacht, von den Umgebungen der Studios, in denen der Sound entsteht, welcher die Nacht zum Tag macht.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de