Mittwoch 26.07.17, 07:44 Uhr
Workshop Kreativer Lehmbau

“Wir tanzen einen Pizzaofen!”

Die MaStaMo-Initiative (Machen statt Motzen) lädt mit Unterstützung der BUNDjugend NRW am 4.-6. August zu einen kreativen Lehmbauweise Workshop in Bochum an der Maarbrücke ein: “Wir werden Anhand eines Pizzaofenbaus die nachhaltige Bauweise „Cob” vorstellen, die 100% natürlich ist und zudem noch Spaß macht.” Auf der Webseite der BUNDjugend wird das näher beschrieben: »Die neuen Bauweisen und besonders die Baumaterialien werden immer häufiger in Frage gestellt, da es oft ein sehr hoher Energieaufwand ist, Mauersteine, Putze, Verbindungsmittel, Silikone etc. industriell herzustellen. Viele Baustoffe, besonders hochmoderne Isolationen, sind nach Ihrer Verwendung Sondermüll und wir wissen nicht diese zurück in den Kreislauf der Natur zu bringen. Zudem sind viele Baustoffe toxisch und dünsten Gase aus, denen wir täglich in unserem Zuhause ausgesetzt sind.
In diesem Workshop möchten wir auf Lösungen zeigen. Wir möchten die Bauweise „Cob“ vorstellen, die nachhaltig ist, 100% natürlich und zudem noch Spaß macht.
Dazu verwenden wir lokale Baustoffe wie Lehm, Sand, Stroh und Natursteine, die in vielen Gebieten in Fülle und ohne große Kosten zur Verfügung stehen. Anhand des Models Pizzaofen werden wir verschiedene Techniken und Mixturen teilen, die es benötigt, ein Haus zu bauen. Wie zum Beispiel Fundament, tragende Wände, Isolation und Putz.
Diese Bauart macht auch besonders Spaß, da der Lehm mit den Füßen wie durch Tanzen gemischt wird. Der Baustoff Lehm ist sehr weich, leicht formbar und er fühlt sich gut auf der Haut an, sodass ein modellieren zu einer reinen Wonne werden kann. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit Glasflaschen, Mosaik, Spiegelstücken und Verzierungen kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden.
Bei dem Projekt möchten wir offen und harmonisch in der Gruppe zusammenkommen und Spaß beim Lernen haben. Spiele und Musik sind herzlich willkommen und es wird ein Lagerfeuer geben, an dem wir gemütlich zusammen kommen können.
Es wird ein Raum geöffnet für den Austausch von Wissen, Fragen und Meinungen über andere Bauarten, Recycle, Gestaltung, Baurecht und alles was euch interessiert um das Thema natürliches Bauen.«
Zum Organisatorischen heißt es in der Einladung von MaStaMo: »Die Kosten für das Wochenende laufen auf Spendenbasis, mit 20 Euro als Richtwert.
Um die Kosten so gering wie möglich zu halten, verpflegen wir uns an dem Wochenende selber.
Wir werden ein paar Grundsachen einkaufen und vor Ort kochen. Wenn ihr Gemüse, Salat, Brot, Müsli, Früchte, Snacks oder was ihr sonst noch gerne esst und mitnehmen könnt mitbringen könntet wäre das klasse. Wenn es geht, bringt auch Besteckt, Teller und Tasse mit!
Los gehts am Freitag (4.8.) morgens um 10 Uhr. Wer das nicht schafft, wegen weiter Anreise, Arbeit oder was auch immer sagt bitte vorher Bescheid, damit wir einen Überblick haben. Ende ist Sonntag später Nachmittag, je nach dem wie lange wir zum Bauen brauchen :)
Neben dem Bau- und Workshopteil zelten und kochen wir auf dem Gelände des Maarbrücken e.V., machen Abends vielleicht Feuer und Musik (zumindest wenn ihr Lust habt und Instrumente mitbringt).
Bei Interesse schicken wir gerne nähere Infos zu Anreise, Programm etc.«
Infos und Anmeldung: jascharoosen@gmail.com

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de