Dienstag 20.06.17, 18:56 Uhr

70 Jahre Jugendring Wattenscheid

Der Kinder- und Jugendring schreibt: »Der Stadtjugendring Wattenscheid ist 1947 gegründet worden und kann in diesem Jahr auf eine 70-jährige Geschichte zurückblicken. Das Jubiläum werden wir mit Engagierten aus der Kinder- und Jugendarbeit und mit unseren Kooperationspartnern aus Politik, Verwaltung, Vereinen und Verbänden am Montag, 26. Juni 2017 um 19.00 Uhr in der Evangelischen Kirchengemeinde  Höntrop feiern.

Unter Vorsitz des Wattenscheider Jugendamtsleiters Schramm nahmen am 16. Januar 1947 Vertreter der katholischen Jugend, der evangelischen Jugend, der Falken und der FDJ am Gründungsgespräch des Stadtjugendrings Wattenscheid teil. Im Mai 1947 schloss sich die Sportjugend dem Wattenscheider Stadtjugendring an. Die FDJ wurde dagegen 1950 aus dem Jugendring wieder ausgeschlossen. In den nachfolgenden Jahren sind mit der Jugend der Deutschen Angestellten Gewerkschaft, der DGB-Jugend, dem Jugendrotkreuz, der Wanderjugend, der Naturfreundejugend und der Jugend des Mandolinen-Orchesters weitere Jugendverbände Mitglied im Stadtjugendring Wattenscheid geworden.

1975 haben die Delegierten der Jugendringe Wattenscheid und Bochum einvernehmlich den Zusammenschluss beschlossen. Der Wattenscheider Stadtjugendring ist dabei nicht aufgelöst worden, sondern er besteht im Kinder- und Jugendring Bochum fort und kann deshalb auch das 70-jährige Bestehen feiern.

Die Recherchen für die „CLiB-Broschüren“ (Cooles Lernen in Bochum) haben deutlich gemacht, dass die Jugendverbandsarbeit in Wattenscheid gut aufgestellt ist. Nach dem Bezirk Bochum-Mitte gibt es im Bezirk Wattenscheid die zweitmeisten Angebote der Jugendverbände und Jugendinitiativen und verschiedene Mitgliedsverbände des Jugendrings haben ihre Geschäftsstellen und / oder ihre Arbeitsschwerpunkte in Wattenscheid.

In der Feierstunde werden der Bezirksbürgermeister Manfred Molszich und die Vorsitzende des Kinder- und Jugendrings Ina Wilde Grußworte sprechen. Für gute Unterhaltung sorgen die „Bunten Falken“, ein Musikprojekt mit jungen Geflüchteten. «

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de