Donnerstag 15.06.17, 14:41 Uhr

G20-Proteste

Am 7. und 8. Juli findet in Hamburg das G20-Treffen der RegierungschefInnen von 20 Staaten statt. Hiergegen gibt es zahlreichen und massiven Protest. Am kommenden Wochenende gibt es in Bochum zwei Vorbereitstreffen auf diese Proteste. Im Sozialen Zentrum wird, wie an dieser Stelle bereits berichtet, am Freitag Abend und am Samstag tagsüber in Vorträgen und Workshops für die Aktionen vom 5. – 8. Juli mobilisiert. Näheres. Die Bochumer Greenpeace lädt für Samstag um 12 Uhr im Westpark zum gemeinsamen Gestalten von Protest-Bannern in den Westpark für eine Aktion bereits am 2. Juli in Hamburg ein.
Greenpeace schreibt: »„Planet Earth First“ antwortet Greenpeace auf US-Präsident Donald Trumps rücksichtlose Absage an den weltweiten Klimaschutz unter dem Motto „America First“. Der Schutz der Erde muss vor den Interessen einzelner Politiker und Industrien stehen. Bevor sich Trump Anfang Juli mit den restlichen G20-Staatschefs zum Gipfel in Hamburg trifft, malen diesen Samstag bundesweit in duzenden Städten Bürgerinnen und Bürger ihre Forderungen an die G20 auf Transparente und Schilder. So auch in Bochum.
Jede und jeder kann mitmachen, Schilder und Transparente für die „G20 Protestwelle“ am 2. Juli in Hamburg malen und damit ihre und seine Forderungen damit an die Staats- und Regierungschefs der G20 richten. Mit einer Bootsdemo und einem Protestmarsch werden Zehntausende Menschen wenige Tage vor dem G20-Gipfel für gerechten Welthandel und konsequenten Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und die weltweite Stärkung der Demokratie auf die Straße und das Wasser gehen.« Näheres.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de