Archiv - Mai 2017

Pages: Prev 1 2 3 4 5 Next
 
Donnerstag 11.05.17, 11:08 Uhr

Bewusst Kontakte knüpfen

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen wirbt für die Gründung eines “Kontaktkreis junge Erwachsene”:  »Auch junge Menschen klagen über Einsamkeit. Psychische Krankheiten, begrenzte finanzielle Mittel oder Lebenskrisen können Gründe für Einsamkeit sein. Eine neue Gruppe aus Bochum möchte bewusst Kontakte mit anderen jungen Menschen im Alter von 18 bis ca. 27 Jahre knüpfen. In der Gruppe kann man über die Einsamkeit sprechen oder es werden gemeinsame Hobbies entwickelt und unternommen. Ob Spaziergänge, intensive Gespräche oder Kinobesuche – die Gruppe ist für jegliche Form der Freizeitgestaltung offen. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Mittwoch 10.05.17, 21:51 Uhr

Erfreuliches von Opel

Vor dem Opel-Warenverteilzentrum demonstrierten heute Betriebsratsmitglieder gegen die AfD und andere rechte Parteien. Sie hatten das Transparent vom Bündnis gegen Rechts auf der Demonstration am Samstag gesehen, gut gefunden und ausgeliehen. Jetzt hängt es an der Fassade des Gebäudes, in dem sich das Betriebsratsbüro befindet. Fotos von der Aktion wurden über diverse Verteiler geschickt und auf facebook veröffentlicht.

Kommentare deaktiviert
Mittwoch 10.05.17, 12:22 Uhr
„Abschulungen“ für Gesamt- und Sekundarschulen nicht tragbar

Gymnasien und Realschulen schieben ihre Probleme auf andere Schulen ab

In der Schulausschusssitzung vom gestrigen Tage ging es in einem Tagesordnungspunkt um die Unterbringung von Schülerinnen und Schülern, die nicht an Gymnasien und Realschulen verbleiben können. Flüchtlingskinder, die dort zwei Jahre lang Sprachförderung erhalten haben sowie Kinder, deren Leistungen nicht den Anforderungen dieser Schulen entsprechen, sollen an andere Schulformen wechseln. Dort gibt es jedoch wegen der seit Langem ausgelasteten Kapazitäten große Probleme bei der Unterbringung. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Stadtverband Bochum, kritisiert seit geraumer Zeit, dass insbesondere die Gesamtschulen der Nachfrage an Plätzen nicht mehr nachkommen können, weil notwendige zusätzliche Gesamtschulgründungen sich verzögern. Im Schulausschuss wurde diese aktuelle Problematik gestern diskutiert. Die sachkundige Bürgerin, Christel Jünger, die für die GEW in den Schulausschuss entsandt ist, hat die Probleme in einer Anfrage recht deutlich thematisiert. Die GEW erklärt dazu: (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Mittwoch 10.05.17, 10:51 Uhr

Was ist eigentlich Faschismus?

Am Mittwoch den 17.5. lädt die VVN – BdA um 19.00 Uhr in den Räumen der DIDF, Rottstr. 30 zu einem Themenabend “Faschismus” ein: »An diesem Abend soll erläutert werden, was die wissenschaftliche Faschismus-Forschung unter Faschismus versteht. Der oft inflationäre Gebrauch des Faschismus-Begriffs ist alt: Schon in der Weimarer Republik beschimpften sich z.B. die Arbeiterparteien gegenseitig als „rotlackierte Faschisten“ oder „Sozialfaschisten“. Heute werden manche Parteien oder religiöse Fanatiker als faschistisch bezeichnet, dazu manche Personen von Donald Trump bis Marine Le Pen oder Björn Höcke. Wie weit ist das korrekt? Darüber hinaus soll kurz  die Totalitarismus-Extremismus-Doktrin erläutert werden. Das Impulsreferat (max. 30 Minuten) wird Wolfgang Dominik halten.«

Kommentare deaktiviert
Mittwoch 10.05.17, 10:09 Uhr
Die tierbefreier zu Leid der Tiere im Zoo:

Lebenslänglich hinter Gittern

Die tierbefreier Bochum laden am kommenden Samstag, den 13. Mai ab 18 Uhr im Sozialen Zentrum zu ihrer monatlichen “Solikneipe” – dieses Mal mit einem Vortrag von Colin Goldner – ein: »Vor dem Hintergrund des Washingtoner Artenschutzübereinkommens (CITES) von 1973 war erstmalig der bislang völlig übersehene Anteil von Zoos an der Gefährdung von Wildtierbeständen ins öffentliche Gewahrsein getreten: für jedes in einem Zoo ausgestellte Tier waren zahllose Tiere der gleichen Art beim Fang oder während des Transports zu Tode gekommen; zudem war die Überlebensspanne der letztlich in den Zoos angekommenen Tiere extrem niedrig, so dass ständiger Bedarf an Nachschub bestand. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Dienstag 09.05.17, 21:45 Uhr

Gedenken an die Befreiung von Krieg und Faschismus macht aktuell viel Sinn


Felix Lipski, Wolfgang Dominik und Birgit Naujoks (v.l.n.r) regten am Tag der Befreiung zum Nachdenken an
Am gestrigen 8. Mai 2017 – dem 72. Jahrestag der Befreiung von Krieg und Faschismus – hatte das Bündnis gegen Rechts (BgR) zu einem Rundgang auf dem Bochumer Friedhof am Freigrafendamm zu den Gräbern der Opfer von Krieg und Faschismus eingeladen. “Nur in den von der Wehrmacht der Hitler-Diktatur überfallenen Ländern”, so der Sprecher des BgR Uli Borchers, “hat dieser Tag noch einen geschichtlichen Stellenwert, an den in der Öffentlichkeit erinnert wird. Nicht mehr in Deutschland, nicht mehr in Bochum. 72 Jahre nach Ende des 2.Weltkriegs ist es aber falsch, die vom deutschen Faschismus begangenen Verbrechen zu vergessen.” (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Dienstag 09.05.17, 19:57 Uhr

Panzerfabrik für Erdogan?

„Es ist an Zynismus und Heuchelei nicht zu überbieten, wenn die Bundesregierung türkischen Armeeangehörigen Schutz vor Erdogan gewährt und Kritik an einem möglichen Todesstrafen-Referendum äußert, während sie gleichzeitig den deutschen Rüstungskonzern Rheinmetall weiter glänzende Geschäfte mit dem Despoten in der Türkei machen lässt. Das Asyl für Erdogan-kritische Offiziere dient offenbar auch als Camouflage für die potentiell mörderischen Folgen der Außenwirtschaftspolitik der Bundesregierung“, erklärt Sevim Dagdelen, Bochumer Bundestagsabgeordnete der Linksfraktion . Dagdelen weiter: (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Dienstag 09.05.17, 15:09 Uhr
Zur Rolle von Religion im Umgang mit Tieren:

‘Machet sie euch unterthan…’

Am 14.5. um 11 Uhr findet der nächste religionsfreie Sonntag im Sozialen Zentrum statt. Die Initiative Religionsfrei im Revier hat Colin Goldner zu einem Vortrag eingeladen über das Thema: “‘Machet sie euch unterthan…’:  Zur determinanten Rolle von Religion mit Blick auf den Umgang mit Tieren.” Dr. Colin Goldner ist Psychologe, Sachbuchautor und Tierrechtler. Er ist Leiter des “Great Ape Project” Deutschland und Autor der Zoo-Studie “Lebenslänglich hinter Gittern”. Zudem ist er Mitglied der Gesellschaft für Primatologie und engagiert sich für verschiedene Refugien und Schutzprojekte. Goldner gehört dem Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung an. Der Eintritt ist frei. Wie immer bei diesen monatlichen Treffen gibt es auch ein kleines Frühstücksbuffet (spendenbasiert, fleischlose Beiträge sind herzlich willkommen). Eine Anmeldung erleichtert die Planung: mitteilung[at]religionsfrei-im-Revier.de

Kommentare deaktiviert
Dienstag 09.05.17, 14:05 Uhr

U-18-Wahlergebnis

Bei der U 18-Wahl des Bochumer Jugendrings haben 2.049 Kinder und Jugendliche teilgenommen. Das Ergebnis (Partei, Stimmen, Anteil): SPD: 657, 32,1 %; CDU: 323, 15,8 %; Grüne: 273, 13,3 %; FDP: 86, 4,2 %; Piraten: 88, 4,3 %; Die Linke: 149, 7,3 %; AfD: 156, 7,6 %, Sonstige: 210, 0,2 %; ungültige Stimmen: 107, 5,2 %.

Kommentare deaktiviert
Montag 08.05.17, 19:12 Uhr

Bundestagswahlkampfausblick



Im Bundestagswahlkampf 2013 hatte sich das Bochumer Friedensplenum mit drei bis auf das Logo gleichen Transparenten neben die Wahlkampfstände von SPD/Grüne/CDU gestellt. Hiermit wurde dagegen protestiert, dass die drei Parteien es unterstützen, dass die Bundeswehr auf der Berufsbildungsmesse sogar Werbung bei Minderjährigen machen darf. Die drei Parteien waren über die Aktion not amused. Mehrfach wurde vergeblich die Polizei gerufen, um den Protest räumen zu lassen. Die Grünen und die CDU wurden sogar handgreiflich. Auch in diesem Jahr blieben die drei Parteien bei ihrer Militarismusfreundlichkeit. Ralf Feldmann hat bereits eine Plakatidee für den kommenden Wahlkampf skizziert.

Montag 08.05.17, 13:10 Uhr
Kreuzfahrtschiff Adventure of the Seas begegnet Flüchtlingsboot:

Havarie

In Kooperation mit dem Institut für Medienwissenschaften an der Ruhr-Uni zeigt das endstation.kino am 11.05. um 19.00 Uhr den Dokumentarfilm Havarie.  Regisseur Philip Scheffner ist für ein Gespräch im Anschluss an die Vorstellung zu Gast. Der Blick durch eine Handykamera hinab auf das mediterrane Blau nimmt einen undeutlichen schwarzen Fleck wahr: ein ‚Flüchtlingsboot‘. Im September 2012 begegnete das Kreuzfahrtschiff Adventure of the Seas dreizehn algerischen Flüchtlingen, die sich in einem Schlauchboot auf dem Weg nach Spanien befanden. Während die Bildspur des Films das dreieinhalbminütige Video auf 90 Minuten streckt und beim Zuschauer Gefühle des Unheimlichen auslöst, wandert der Ton zwischen Seeleuten, Geflüchteten, Rettern und Touristen und bezieht das visuelle Material auf die Komplexität dessen, was wir ‚Flüchtlingskrise‘ zu nennen gewohnt sind.

Kommentare deaktiviert
Montag 08.05.17, 08:09 Uhr

Argumente gegen Rechtspopulismus

Am Freitag, den 12. Mai von 16:30 Uhr bis 20:00 Uhr findet im Blue Square ein Argumentationstraining gegen Rechtspopulismus statt. VeranstalterInnen sind die DGB-Jugend und RUB bekennt Farbe. Der Arbeitskreis Antifaschismus der DGB-Jugend NRW stellt die TeamerInnen. In der Ankündigung heißt es: »Rechtspopulistische Thesen werden nicht nur international präsenter, sondern auch in unserer direkten Umgebung. Wir stoßen auf sie in den Medien, im Wahlkampf oder womöglich beim Abendessen mit den “konservativen” Verwandten. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Sonntag 07.05.17, 19:22 Uhr
Geschichte des Widerstandes gegen Atomanlagen

Studienreise ins Wendland

Die Bochumer Geschichtswerkstatt lädt von Mittwoch, den 14.Juni bis Sonntag, den 18.Juni zu einer Studienreise ins Wendland ein und schreibt: »Seit über 30 Jahren ist das Wendland ein Zentrum des Widerstandes gegen Atomanlagen in der BRD. Gorleben-Anlagen: ein atomares Zwischenlager, eine Pilotkonditionierungsanlage im Wartestand und ein Endlager-Erkundungsbergwerk. Geblieben ist auch der Protest dagegen. Seit den neunziger Jahren kam es immer zu Protesten von AtomkraftgegnerInnen gegen die Castor-Transporte ins atomare Zwischenlager. (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Sonntag 07.05.17, 10:55 Uhr
Zum Semesterstart an der Ruhr-Uni:

Alternativ: Rundgang und Party

Die schwarze Ruhr-Uni schreibt, dass sie wie jedes Semester – diesmal zusammen mit den Gruppen Antifa Café Bochum, der anarchistischen Hochschule Initiative (AhoI), Glitzer&Krawall, dem Black Pigeon und Lila Lautstark – am Donnerstag dem 11. 5., einen alternativen Erstsemester-Rundgang und eine alternative Semesterparty veranstaltet.  Dazu Näheres: (weiterlesen)

Kommentare deaktiviert
Sonntag 07.05.17, 09:22 Uhr
Geflüchtete aus Guinea berichten über ihre Erfahrungen

Stimmen der Nicht-Gehörten

Am Donnerstag, den 11. Mai laden die Medizinische Flüchtlingshilfe und die Initiative Voix des Sans Voix um 19 Uhr zu einer Informationsveranstaltung im Bahnhof Langendreer ein: »Eine große Gruppe von zumeist jungen Geflüchteten in Bochum kommt aus dem „sicheren” Herkunftsland Guinea. Ihr Alltag dort war geprägt von politischer und gesellschaftlicher Verfolgung, Armut und mangelnden Entwicklungschancen. Geflüchtete aus Guinea von der Selbstorganisation „Voix des Sans Voix“ (Stimme der Nichtgehörten) werden als Zeitzeugen von Flucht und Migration über ihre Erlebnisse berichten. Außerdem werden sie aus ihrer eigenen Perspektive politische Hintergründe und Fluchtursachen skizzieren. «

Kommentare deaktiviert
Sonntag 07.05.17, 08:50 Uhr

Das letzte NPD-Aufgebot

Die NPD kündigt ihre Wahlkampfauftritte nicht mehr öffentlich an. Sie weiß, dass sie dann im Protest untergeht. Stattdessen gibt es Kurzauftritte. So etwas fand gestern in Bochum vor dem ehemaligen Stadtbadgebäude statt. Die Polizei hatte einen umgitterten Laufstall (linkes Foto) für die Nazis eingerichtet. Unter der Führung von NPD- Chef Claus Cremer rückte dann das Landeswahlkampfteam samt mächtigem Reklame-LKW an. (weiterlesen)

Samstag 06.05.17, 19:37 Uhr

Picknick ins Soziale Zentrum verlegt

Wegen des vermutlich schlechten Wetters wird das vegane Picknick am morgigen Sonntag, den 7. 5. in das Soziale Zentrum verlegt! Beginn ist 13 Uhr Die Spielregel der Teilnehmenden: »Wir schlemmen nach dem DIY (Do It Yourself) – Prinzip: Bringt mit, worauf Ihr Lust habt, für Euch und für alle anderen! So entsteht ein großes Buffet. Egal ob süß oder herzhaft, warm oder kalt – alles ist erlaubt, Hauptsache es ist vegan.«

Kommentare deaktiviert
Samstag 06.05.17, 18:40 Uhr

BoBienale-Terminübersicht

Mehr als 150 KünstlerInnen und VeranstalterInnen haben sich für die erste BoBiennale zusammengetan. Präsentiert werden vom 8. – 18. Juni Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Tanz- und Theater-Aufführungen, Performances und die aktuellen hybriden Formen transdisziplinärer Kunst. Es gibt jetzt eine erste Übersicht mit weit mehr als 100 Ereignissen der BoBienale.

Kommentare deaktiviert
Samstag 06.05.17, 08:09 Uhr

Film und Diskussion: Titicaca und die verschwundenen Gesichter

Am Sonntag, den 7. 5. zeigt das endstation.kino um 17 Uhr den  Dokumentarfilm Titicaca und die verschwundenen Gesichter. Der peruanische Filmemacher Heeder Soto zeigt die extremen sozialen und Umwelt-Konflikte in der peruanischen Region Puno sowie auf der bolivianischen Seite des Titicacasees: Der exportorientierte Bergbau vergiftet hier die Flüsse, verursacht schwere Krankheiten und befördert den Menschenhandel. Der Film macht auch einen Schwenk nach Deutschland: Zu den den Aktivist*innen im Widerstand gegen den Braunkohleabbau. Zum anschließenden Filmgespräch ist Filmemacher Heeder Soto zu Gast. Die Veranstaltung findet im Rahmen einer Filmtour statt, die von der Kampagne Bergwerk Peru organisiert wurde

Kommentare deaktiviert
Samstag 06.05.17, 07:51 Uhr

Krisenproteste in Spanien

Die Initiative Botopia lädt zusammen mit dem Bahnhof Langendreer am Dienstag, 16.5. um 19 Uhr in den Bahnhof Langendreer zu einer  Buchvorstellung mit Nikolai Huke ein. In seinem Buch Krisenproteste in Spanien gibt er einen Überblick über die Entwicklung sozialer Protestbewegungen in Spanien im Kontext der Eurokrise. Er zeigt am Beispiel gewerkschaftlicher Strategien, der Bewegung des 15M, der Protestbewegungen im Bildungs- und Gesundheitsbereich sowie linken Parteiprojekten wie Podemos, wie im Kampf gegen Arbeitslosigkeit, Verarmung und Prekarisierung neue Formen der radikaldemokratischen Selbstorganisation, des (zivilen) Ungehorsams und alternative parteipolitische Strategien entwickelt werden.

Kommentare deaktiviert
 
Pages: Prev 1 2 3 4 5 Next
 
 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de