Sonntag 07.05.17, 10:55 Uhr
Zum Semesterstart an der Ruhr-Uni:

Alternativ: Rundgang und Party

Die schwarze Ruhr-Uni schreibt, dass sie wie jedes Semester – diesmal zusammen mit den Gruppen Antifa Café Bochum, der anarchistischen Hochschule Initiative (AhoI), Glitzer&Krawall, dem Black Pigeon und Lila Lautstark – am Donnerstag dem 11. 5., einen alternativen Erstsemester-Rundgang und eine alternative Semesterparty veranstaltet.  Dazu Näheres:
»Alternativer Ersti-Rundgang
Wir zeigen euch spannende Ecken des Campus – Orte wie das politische Archive, den Frauen*raum. Dazu gibt es Anekdoten aus den Bildungsprotesten und zum rebellischen Leben und Lernen an der RUB. Außerdem wird die Frage beantwortet: Kommt mensch nach 21 Uhr eigentlich irgendwie in die Unigebäude rein? Los geht’s um 18 Uhr an der Uni-Verwaltung. Eine Rundgang nicht nur für Menschen im ersten Semester.
Alternative Semesterparty
Ab 20 Uhr wird am Gebäude HGB die inzwischen einzige selbstorganisierte Party an der Ruhr-Uni gefeiert – ungenehmigt und unkommerziell. Es gibt Bier für 1 Euro und auch günstige nicht-alkoholische Getränke sowie veganes Essen gegen Spende. Dazu ordentliche Partymusik. An Infoständen könnt ihr auch verschiedene linke und anarchistische Gruppen an der Uni, aus Bochum und dem Ruhrgebiet kennenlernen. Die Einnahmen gehen in Antirepressionskassen und linke/anarchistische Projekte. Lasst uns feiern. “

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de