Dienstag 18.04.17, 15:47 Uhr

Fairhandel statt Freihandel

Occupy Bochum lädt ein zu Veranstaltung mit Eva-Ma­ria Rein­wald

Am Montag, den 24.4.2017 ist Eva-Maria Reinwald vom SÜDWIND-Institut in Bonn zu Gast im Saal an der Christuskirche. Ab 19.30 Uhr wird sie über den Weg zu einem UN-Treaty zu Wirtschaft und Menschenrechten referieren. Eingeladen wurde sie dazu von der Bochumer Occupy-Gruppe. Hier ein Auszug aus der Einladung: »Freihandels- und Investitionsschutzabkommen erleichtern weltweit tätigen Unternehmen den Zugang zu Märkten und Rohstoffen und schützen ihre Interessen mit verbindlichen und einklagbaren Rechten. Für den Schutz der Menschenrechte bei diesen weltweiten Unternehmenstätigkeiten gibt es hingegen keine internationalen Durchsetzungsmechanismen.

Angestoßen durch Ecuador und Südafrika hat im Juni 2014 im UN-Menschenrechtsrat nun ein neuer Prozess begonnen: Eine Arbeitsgruppe soll ein international rechtlich verbindliches Instrument erarbeiten, um die Aktivitäten von Unternehmen mit Blick auf die Menschenrechte zu regulieren. Wie ist dieser Treaty-Prozess einzuordnen? Welche Chancen bietet er im Einsatz für einen faireren Welthandel? Und welche Rolle nehmen die EU und Deutschland hierbei ein?«

Den vollständigen Text gibt es hier.


 

LeserInnenbrief schreiben:

 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de