Freitag 07.04.17, 07:55 Uhr

Urban Gardening in Langendreer

Auf Einladung der Naturfreunde-Langendreer hat sich nach einem Vortrag im NaturfreundeZentrum eine Urban Gardening Gruppe zusammengefunden. Als Starter Projekt für das Urban Gardening in Langendreer wurde die Neugestaltung des Carl-von-Ossietzky-Platzes konzipiert. Dies wird nun auch von der Bezirksvertetung unterstützt. Am morgigen Samstag, ab 9:30h werden die ersten Arbeiten beginnen. Ende April sollen die ersten Pflanzungen vorgenommen werden. Bis dahin werden die Pflanzen zu einem Großteil aus Spenden und von Tauschbörsen sowie durch eigene Anpflanzungen zusammengetragen.
Als Ziel hat die Gruppe, »optisch ansprechende Beete zu gestalten, die aufgrund ihrer Pflanzenauswahl (heimische Arten) auch unserer Insektenwelt Nahrung bietet. Übers Jahr verteilt werden nun „Blühflächen“ entlang des Weges auf dem Platz entstehen, ein „Stadtgruß“ mit duftende Rosen-Kräuterbeete vor dem Eingang zum Amtshaus und schließlich „Blühinseln“ auf den sonnigen- und halbschattigen Bereichen des Platzes«. „Und natürlich wollen wir auch versuchen, die in der Nähe der Projekte lebenden Langendreerer zum Mitmachen zu animieren,“ so Achim Hahn von den Naturfreunden-Langendreer. “Aktuelle Planungsinformationen sind auf der Webseite der Naturfreunde zu finden. Und wer mitmachen will, soll doch am Samstag einfach vorbeikommen oder meldet sich bei uns per Mail: langendreer[at]naturfreunde.de”

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de