Freitag 07.04.17, 07:30 Uhr

Soziale Liste für den Ausbau der U 35

Die Soziale Liste spricht sich für die geplante Verlängerung der U 35 von der Hustadt (Technologie Quartier) nach Langendreer zur Unterstraße aus und erklärt: »Der Anschluss der „Campus-Linie“ an die neue Straßenbahnlinie 310 wäre ein wichtiger Beitrag die Ruhr-Universität, die Fachhochschule und das Technologie Quartier mit den Stadtteilen im Bochumer Osten besser zu verbinden. Die Baumaßnahme kann auch zur Verringerung des Autoverkehrs und der Parkplatzprobleme im Bereich der RUB/Hustadt beitragen. Für die Stadtteile Langendreer und Werne könnte die Entwicklung verstärkt werden, jungen Menschen einen Wohn- und Lebensraum zu bieten.«

Weiter heißt es in der Mitteilung: »In der Mitgliederversammlung der Sozialen Liste wurden weitere Projekte zur Verbesserung des ÖPNV diskutiert. So sollte geprüft werden, die U 35 bis zum Alten Bahnhof Langendreer zu führen. Für die Verbindung des Opel-Geländes (Mark 51‘7) mit der RUB schlägt die Soziale Liste den Bau einer Hochbahn (Kabinenbahn) vor.
Perspektivisch spricht sich die Soziale Liste für radikales Umdenken und eine Abkehr von der Konzeption einer autogerechten Stadt aus. Das erfordert einen schnellen Ausbau des ÖPNV und der Wege für Fahrräder und andere (elektrisch betriebe) Klein- und Kleinstfahrzeuge.«

 

1 LeserInnenbrief zu "Soziale Liste für den Ausbau der U 35" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Soziale Liste für den Ausbau der U 35" als RSS


 

7. Apr. 2017, 14:41 Uhr

LeserInnenbrief von Achim:

Ich verstehe echt nicht, wie man sich für einen Ausbau bis zur Unterstraße einsetzen kann. Der Standort liegt (etwas übertrieben formuliert) mitten im Nichts. Kein Mensch wird vom Alten Bahnhof zu Fuß dorthin gehen um zur Uni (o.ä) zu kommen und Umsteiger aus der 310 dürfte es auch kaum geben. Wer aus Langendreer zum Hbf will nimmt die S1 (nördl) oder direkt die 310 (zentraler und südl Teil).
Es gibt Busse (370&377) mit denen man in etwa 10-15 Minuten an der Uni ist und alternativ kann man mit der S1 über den HBF zur Uni, was 25 Minuten dauert. Ein Großteil Langendreers liegt im Einzugsgebiet von diesen Bushaltestellen oder den 2 S1-Stationen, von daher wäre diese halbgare Verlängerung nur rausgeschmissenes Geld.
Das einzige sinnvolle was ich mir vorstellen könnte, wäre es mehr Busse einzusetzen oder die U35 sinnvoll bis zum Alten Bahnhof zu verlängern. Letzteres dürfte aber sehr unwahrscheinlich sein.

 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de