Montag 13.03.17, 17:00 Uhr

Die Praxis des Selbermachens

Am Dienstag, den 21.3. um 19 Uhr lädt der Bahnhof Langendreer in Zusammenarbeit mit der Initiative Botopia zu einer Buchvorstellung mit Christa Müller ein: “Die Welt reparieren :: Selbermachen als postkapitalistische Praxis”. In der Einladung heißt es: »Weltweit entstehen zunehmend Initiativen des kollektiven Selbermachens. Dabei wird ein basisdemokratisches Verständnis von Zusammenleben und Urbanität geprobt, zugleich wird nach ökologisch und sozial sinnvollen Lösungen für die Versorgung mit Nahrung smitteln, Energie und Technik gesucht. Dabei entstehen neue Formen des gemeinsamen Produzierens, Reparierens und Tauschens, die die industrielle Logik herausfordern.« Die Referentin Christa Müller ist Soziologin, Mitherausgeberin und Leiterin der “anstiftung” (München).

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de