Donnerstag 15.12.16, 06:48 Uhr

Kollektiv für das schöne Leben

Die Grüne Jugend Bochum lädt zu einer “Premium-Cola Kollektiv Veranstaltung” am Freitag um 18:30 Uhr im Sozialen Zentrum ein: »Ständige Überarbeitung, massive Umweltzerstörung, ökonomische Ungleichheit oder die Lohnarbeit als sich. Der Kapitalismus als totalitäres System muss konsequent mit emanzipatorischen Ansätzen überwunden werden. Einen von vielen konkreten Ansatzpunkten für die praktische Umsetzung hin zu einer befreiten Gesellschaft lebt das Kollektiv Premium Cola aus Hamburg. Das Kollektiv produziert Cola und weitere Getränke. Alle Entscheidungen innerhalb des Kollektivs werden nach dem Konsensprinzip organisiert. Seit 14 Jahren gibt es das Kollektiv schon und ist den Idealen seither treu geblieben.
Eine basisdemokratische Entscheidung in stressigen Situationen oder bei besonders schwierigen Problematiken sind nicht einfach.
In der Veranstaltung stellt der Referent von Premium Cola einen groben Überblick über den Aufbau vor und gibt einige Tipps aus den konkreten Erfahrungen des Kollektivs.
Für vegane Snacks ist natürlich gesorgt.«

6 LeserInnenbriefe zu "Kollektiv für das schöne Leben" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Kollektiv für das schöne Leben" als RSS


 

15. Dez. 2016, 16:56 Uhr

LeserInnenbrief von Hannibal:

“Der Kapitalismus als totalitäres System muss konsequent mit emanzipatorischen Ansätzen überwunden werden.”
Wenn ihr das sagt, dann tretet bei den Grünen aus.
Ansonsten seid ihr unglaubwürdig.


 

15. Dez. 2016, 21:38 Uhr

LeserInnenbrief von Ralf Feldmann:

Welche Kirche schlägst du vor, Hannibal?


 

16. Dez. 2016, 15:27 Uhr

LeserInnenbrief von Hannibal:

Als Atheist natürlich keine. Auch ihre Kirche, Herr Feldmann, die Kirche des devoten Staatsdieners und Untertans, ist niemanden, der/die emanzipativ wirken will, zu empfehlen.


 

16. Dez. 2016, 18:51 Uhr

LeserInnenbrief von Ralf Feldmann:

Sofort raus dort ihr blinden jungen Grünen und hinein in Hannibals einzig wahre weltrevolutionäre Glaubensgruppe emanzipativer Übertane. Ohne solche Gläubigkeit ist alles leerer Wahn. Nur dort ist Heil, glaubt das endlich, ihr Ignoranten: Glaubwürdigkeit kommt von Glauben. Und der Glaube versetzt Alpen, sagte der große Hannibal immer schon, ganz unvermummt übrigens.


 

17. Dez. 2016, 09:30 Uhr

LeserInnenbrief von Dora:

Es ist doch immer wieder dasselbe: Links zerfleischt sich gegenseitig und Rechts triumphiert… Aufwachen, Freunde!


 

17. Dez. 2016, 19:09 Uhr

LeserInnenbrief von Hannibal:

dear Dora

this information is “postfaktisch”,
judge fieldman isn `t a lefty!

yours faithfully

Hannibal


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de