Freitag 02.12.16, 07:30 Uhr
Die jungen Ideologen der Neuen Rechten

Die identitäre Bewegung

Am Mittwoch, den 7. Dezember wird Lenard Suermann um 19 Uhr im Bahnhof Langendreer über Ideologie, Vernetzung und Aktionsformen der Identitären referieren. Als identitäre Bewegung  bezeichnen sich mehrere aktionistische, völkisch orientierte Gruppierungen, die ethnopluralistisch-kulturrassistische Konzepte vertreten. Sie gehen von einer geschlossenen „europäischen Kultur“ aus, deren „Identität“ vor allem von einer „Islamisierung“ bedroht sei.  In den letzten Monaten sind verstärkt Aufkleber der rechstextremen Identitären in Langendreer aufgetaucht.
Lenard Suermann ist Mitarbeiter der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Arnsberg.
Veranstaltet von Langendreer gegen Nazis und Bahnhof Langendreer.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de