Dienstag 22.11.16, 16:57 Uhr

Verfolgung und Selbstbehauptung schwullesbischer Lebenswelten

Die Rosa Strippe lädt zu einer Veranstaltung am Donnerstag, den 24.11. um 19.00 Uhr im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets ein: »Wir werden den Anlass der Buchvorstellung “Zwischen Verfolgung und Selbstbehauptung. Schwullesbische Lebenswelten an Ruhr und Emscher im 20. Jahrhundert” nutzen, um das höchst aktuelle Thema der Rehabilitierung und Entschädigung der nach 1945 verfolgten Männer mit kompetenten Gesprächsteilnehmer_innen zu diskutieren. Darunter wird Prof. Constantin Goschler einer der kompetentesten Historiker zum Thema sprechen, um unser Thema historisch einzuordnen. Neben Vertreter_innen verschiedener Parteien diskutieren außerdem Vertreter der ARCUS-Stiftung, die mit dem Zeitzeug_innenprojekt wegweisende Arbeit leistet, und der Bundesinteressenvertretung schwuler Senioren BISS. Möglicherweise wird auch ein Betroffener zu Wort kommen.« Der Einladungsflyer.

 
 
 
 

 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de