Donnerstag 17.11.16, 21:53 Uhr

“Ride of Silence” (Fahrt der Stille)

Nachdem es viele Jahre im Ruhrgebiet sehr wenige Unfälle mit getöteten RadfahrerInnen gab, gab es u.a. in Essen, Bochum oder Recklinghausen wieder mehrere solcher Todesfälle. Oft wurden diese Unfälle durch eine unsichere Infrastruktur zumindest befördert. In Dortmund und Essen gab es bereits eine sogenannte “Ride of Silence” (Fahrt der Stille), um der getöteten RadfahrerInnen zu gedenken – nicht nur in der jeweiligen Stadt, sondern weltweit. Jetzt soll eine solche Fahrt auch in Bochum stattfinden – am Sonntag, 20. November um 17 Uhr ab Bochum Rathaus.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de