Donnerstag 10.11.16, 07:30 Uhr

PatientInnenverfügung und Vorsorgevollmachten

Wissenswertes, Fragen und Antworten für Lesben und Schwule

Die Rosa Strippe schreibt: »Was passiert, wenn ich selbst nicht mehr für mich entscheiden kann? Niemand will sich so eine Situation vorstellen und doch machen sich viele Menschen beim Älterwerden Gedanken darum, dass es wichtig wäre, sich zu darum zu kümmern und vorzusorgen. Zu einem Abend rund um das Thema Patienten_innenverfügung und Vorsorgevollmachten lädt die Rosa Strippe e.V. am Mittwoch, dem 23. November um 19.00 Uhr in das Haus des Vereins in der Kortumstraße 143 in Bochum ein. Referentin des Abends ist die Gesundheitswissenschaftlerin Silke Niewohner. Sie wird Fragen beantworten, die speziell die Bedürfnisse von Lesben und Schwulen in den Blick nehmen: Habe ich eine Vertrauensperson, die für mich entscheiden kann? Was sind die Alternativen? Wie gehe ich das Thema am besten an?
Die Veranstaltung, die die Paritätische Akademie NRW in Kooperation mit der Rosa Strippe e.V. durchführt, gibt einen Überblick und Informationen rund um Vorsorgevollmacht, Patienten_innenverfügung, Betreuungsverfügung und rechtliche Betreuung, sie bietet keine Einzelfallberatung. Für den Abend wird ein Beitrag von 3,00 € erbeten. Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 16.11.2016 unter (02 34) 194 46 oder info@rosastrippe.de«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de