Dienstag 11.10.16, 20:23 Uhr

IFAK sucht ehrenamtliche HelferInnen

IFAK, der  Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe  und für Migrationsarbeit schreibt: »Immer wieder samstags treffen sich um 9 h ehrenamtlich tätige Bochumer vor der Geschäftsstelle der IFAK. Zu dieser Gruppe von 14 Personen gehören Syrer, Iraker, Iraner, Deutsche und seit einigen Wochen auch ein Ghaner/Ghanese?? Sie teilen sich auf die beiden IFAK-Busse auf und fahren los – zu Familien in Bochum, die Möbel abgeben. Dann zu Familien, die in Bochum Zuflucht gefunden haben und Möbel benötigen. Zwischendurch immer wieder zum Lager an der Carolinenglückstraße, das die Stadt Bochum uns unentgeltlich zur Verfügung gestellt hat. Denn nicht jedes gespendete Möbelstück kann sofort zu einer Familie gebracht werden, die genau dieses gebrauchen kann. Nicht selten fahren wir jeden Samstag 150 Kilometer. Das Benzin und die Unterhaltung der in die Jahre gekommenen Busse deckt die IFAK über Mittel der Stadtwerke ab.
– im Herbst 2015 haben wir mit Unterstützung vieler Bochumer, die für uns gevotet haben, das Bürgerprojekt der Stadtwerke gewonnen. Bislang haben 315 Familien aus Bochum Möbel gespendet – manchmal ganze Haushalte, manchmal Küchen, manchmal einzelne Betten, Schränke, Tische. Mit fast allen Spenden können wir Flüchtlingen weiterhelfen. 160 Familien konnten wir seit Beginn unseres Projekts einen Start in ihrer neuen Wohnung in Bochum ermöglichen. Zwar bekommen alle Familien, die als Flüchtlinge anerkannt wurden, vom Jobcenter eine finanzielle Starthilfe, um die neue Wohnung zu renovieren und auszustatten, aber dieses Geld reicht bei Weitem nicht aus. Das weiß jeder, der schon mal einen Fußboden verlegt hat oder Küchengeräte kaufen musste. Mit dem Transport allein ist es allerdings nicht getan – wer baut die gespendete Küche in der neuen Wohnung passgenau auf? Auch für diesen Part gibt es ein kleines Team, das am Wochenende von Wohnung zu Wohnung reist und den Familien mit Werkzeug und know-how hilft. Insbesondere für dieses Team suchen wir noch ehrenamtliche Unterstützung. Wer uns unterstützen möchte, wendet sich bitte an die IFAK (0234-47221 oder vorstand@ifak-bochum.de).«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de