Montag 26.09.16, 15:52 Uhr
Für die Bahnhöfe in Wattenscheid und Höntrop:

Bessere Anbindung für FußgängerInnen und RadfahrerInnen

Für die nächste Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur und Mobilität am 27.09. hat die Linksfraktion einen Antrag eingereicht, mit dem die Nahmobilität in Wattenscheid und Höntrop gefördert werden soll. “Anstatt aufgrund der Änderungen durch den neuen RRX noch mehr Pendler-Parkplätze zu bauen”, so die Linksfraktion, “soll vor Ort die Situation für Fußgänger*innen, Radfahrer*innen und den ÖPNV verbessert werden.” Sabine Lehmann, sachkundige Bürgerin im Ausschuss, erklärt dazu: „Es ist keineswegs zwingend notwendig, dass Pendler*innen für die ersten und letzten Meter im Stadtteil ihren PKW benutzen. Dies geschieht nur, wenn Parkplätze auf dem Silbertablett serviert werden, aber Busfahren umständlich und Radfahren lebensgefährlich ist.“

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de