Freitag 23.09.16, 10:40 Uhr

Es reicht! Rechte Gewalt stoppen –
in Dortmund und anderswo

Am 14. August wurde ein Dortmunder Antifaschist, der Mitglied bei DIE LINKE ist, am helllichten Tag vor seiner Haustür am Westpark von drei Vermummten angegriffen und mit einem Messer attackiert. Zuvor hatte er Anzeige gegen stadtbekannte Nazis gestellt.
 Der Überfall ist trauriger Höhepunkt einer Reihe steigender Gewalt von Rechts in Dortmund: Angriff auf das Rathaus, Übergriff auf Journalisten, Morddrohungen und Einschüchterungen. Es erinnert an die Zeit der fünf Morde, die zwischen 2000 und 2006 von Nazis in Dortmund begangen wurden.
 Die Situation ist Teil von zunehmender rechter Gewalt im ganzen Bundesgebiet. Ob Dortmund oder anderswo: Wir wollen in einer Stadt leben, in der sich jeder und jede ohne Angst bewegen kann – überall! Und das betrifft uns alle – denn jede und jeder, der nicht in das Weltbild der Nazis passt, steht vor der Gefahr eines Übergriffes. Wenn wir uns nicht spalten lassen und gemeinsam für eine offene Gesellschaft kämpfen, zeigen wir den Nazis, dass sie hier nichts zu sagen haben.
 Wir werden die Serie rechter Gewalt stoppen und uns nicht einschüchtern lassen, sondern stehen Seite an Seite mit den Opfern und Zeug*innen rechter Gewalt. Getroffen wurde einer – gemeint sind wir alle! Deswegen laden wir euch ein, mit uns am 24. September 2016 auf die Straße zu gehen und ein Zeichen gegen rechte Gewalt zu setzen.
 UnterstützerInnen
 Anatolische Föderation Deutschland
Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus Dortmund
AStA TU Dortmund
ATIF
Autonome Antifa 170
BAK Revolutionäre Linke
BezirksschülerInnen-Vertretung Dortmund
BlockaDO
Bonner Jugendbewegung
Bündnis antirassistische Offensive Aachen
Bündnis Dortmund gegen Rechts
DGB Jugend Dortmund-Hellweg
DIDF Dortmund
DIDF jugend Dortmund
Die Grünen Dortmund
DIE LINKE.NRW
DIE LINKE. Kreisverband Dortmund
Die Linke.SDS Münster
DIE PARTEI Dortmund
DKP Dortmund
Dortmund stellt sich quer
Falken NRW
Förderverein Gedenkstätte Steinwache/Internationales Rombergpark-Komitee
GEW Stadtverband Dortmund
Grüne Jugend Dortmund
Interventionistische Linke Köln
Kein mensch ist illegal Köln
Köln gegen Rechts
LabourNet Germany
Linksjugend ['solid] Dortmund
Linksjugend ['solid] NRW
Mein Einsatzleiter
MigrantInnenverein Dortmund e.V.
MLPD Dortmund
Naturfreunde Dortmund-Kreuzviertel
Piraten Dortmund
Planerladen Dortmund
Rebell Dortmund
Revolutionärer Jugendbund
SAV Sozialistische Alternative
SDAJ Dortmund
Train of Hope
VVN/BdA Dortmund
YDG


 

LeserInnenbrief schreiben:

 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de