Montag 19.09.16, 21:16 Uhr

Diyar Dance Theatre (Bethlehem)

Am Dienstag, den 27. (16.00-19.00) und am Mittwoch, den 28.9. (um 19.00) hat der Bahnhof Langendreer zusammen mit dem Arbeitskreis Palästina NRW die palästinensische Jugendthea­tergruppe des „Diyar Dance Theatre” aus Bethlehem eingeladen. Die sieben Jugendli­chen bieten am 27.9. einen Tanzworkshop für Jugendliche und junge Erwachsene an und am 28.9. stehen sie mit ihrer Tanzperformance „Portraits of Fear” – für Interes­sierte jeden Alters – auf der Bühne. Das Diyar Dance Theatre wurde 2009 von engagierten Künstlern in Bethlehem ge­gründet. Es bietet Jugendlichen eine Bühne, auf der sie lernen sich selbst und ihre Gefühle auf positive Weise auszudrücken. Tanz und Theater werden im Diyar Dance Theatre zu Ventilen für jahrelang aufgestauten Frust. Durch das gemeinsame Erarbei­ten eines Stücks lernen die Jugendlichen im Team für eine gemeinsame Vision zu ar­beiten und bekommen die Möglichkeit ihre Geschichten zu erzählen, Ideen und Träu­me auszudrücken.
Im Tanzworkshop werden diese Erfahrungen vermittelt und es wird eine Choreogra­phie eingeübt. Der Workshop soll auch Raum bieten für Begegnung & Austausch für Jugendliche und junge Erwachsene unterschiedlicher Herkunft.
Das Tanztheaterstück „Portraits of Fear” handelt davon sich durchzusetzen, gegen Wut und Vorurteile, um so gemeinsam über die Mauern der Unterdrückung hinauszu­wachsen. Schauplätze des Stücks sind Orte auf der ganzen Welt. Die Tänze zeigen unterschiedliche Formen der Angst: die Angst vor Veränderung, Angst vor der Enthül­lung des Selbst und Angst vor dem Alleinsein. Das Tanztheaterstück ist das Ergebnis aktiver Theaterarbeit mit den Beteiligten des Projekts.


 

LeserInnenbrief schreiben:

 
 
 
 

Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de