Freitag 19.08.16, 11:39 Uhr
Ausstellungseröffnung und Podiumsdiskussion

Fluchtperspektiven und Fluchtwege

Das Projekt ReSpeech der Medizinischen Flüchtlingshilfe Bochum und World Unlimited Photography eröffnen am Donnerstag, den 25. August um 19 Uhr im Bahnhof Langendreer mit einer Podiumsdiskussion die Ausstellung “Auf totem Gleis”. Beim Projekt ReSpeech ergreifen Geflüchtete selbst das Wort, um nicht länger Objekt einer politischen Auseinandersetzung über ihre Köpfe hinweg zu sein. Sie vertreten eigene Positionen und bringen ihre persönlichen Erfahrungen, Wissen, Wünsche, Nöte und Ideen in die Debatten hierzulande ein. Ihre Perspektiven werden hier begleitet durch die Ausstellung “Auf totem Gleis” sowie Erzählungen von World Unlimited Photography: Fotografien von Menschen in Griechenland und Istanbul geben einen Einblick in die Situation Geflüchteter an den Außengrenzen Europas. Jede_r einzelne von ihnen hat eine Geschichte, die nicht vergessen werden darf. Die Fotoausstellung “Auf totam Gleis” wird noch bis zum 15.9. im Kino-Café (Empore) zu sehen sein.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de