Mittwoch 13.07.16, 16:06 Uhr

16. September: PARK(ing)-Day in Bochum

In mittlerweile über 160 Städten weltweit werden am dritten Freitag im September Autostellplätze kreativ „umgenutzt“. Im diesem Jahr holt urbanRadeling diesen PARK(ing) Day erstmals nach Bochum und lädt deshalb Initiativen, Verbände und Einzelpersonen ein, sich an dieser Aktion am 16. September 2016 zu beteiligen. Dazu finden am 4. und 18. August um 20 Uhr ein Informations- sowie ein Vorbereitungstreffen im Alsenwohnzimmer, Alsenstr. 27 statt. In der Einladung wird das Vorhaben von urban radeling erläutert: »Flächen gestalten, wo sonst Fahrzeuge stehen. Einige Stunden lang PKW-Stellplätze in einen öffentlichen PARK verwandeln. Picknicken, einen Rasen ausrollen, dazu Gartenstühle und ein Sonnenschirm.
Oder ein Wohnzimmer mit Teppich, Sofa und einem Tisch zum Schachspielen. Gitarre raus, Akrobatik zeigen, eine Oase malen, Kickern, im Chor singen, einfach Ausruhen – alles ist möglich. Familien, Anwohner, Vereine, Verbände, Studierende, Kunstschaffende oder Initiativen nutzen eine kleine autofreie Zone für Kreativität, Entspannung, Genuss. Die Flächen laden zum Verweilen ein, zum Hinsetzen, zum Mitmachen. Am PARK(ing) Day geht es entspannt und friedlich zu: seit 2005 weltweit am dritten Freitag im September.
Wir wollen die bisherige Aufteilung des Straßenraums in Frage stellen und fordern eine gerechtere Verteilung der vorhandenen Fläche. Mehr Platz für Personen zu Fuß, auf dem Fahrrad, auf einer Bank – das schafft lebenswerte Städte. Einmal im Jahr wird deshalb aus Kfz-Stellplätzen ein kleiner PARK, frei und bunt gestaltet gemeinsam mit anderen –  mit Euch!«
Näheres:
http://www.urbanradeling.de/?page_id=638

http://www.clevere-staedte.de/weltweiter-parking-day

http://blog.zeit.de/fahrrad/2015/09/17/parking-day-parkplatz/

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtpolitik/744047_Wir-staerken-die-Demokratie.html

http://pavementtoparks.org/

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de