Freitag 17.06.16, 14:47 Uhr

Nachhaltigkeitspolitik in Cuba

Die Humanitäre Cubahilfe lädt am 19. Juni um 11.00 Uhr zur Sonntagsmatinee in den Bochumer Kulturrat, Lothringer Str. 36c. Unter dem Titel: Eine bessere Welt ist möglich! referiert der Zukunftsforscher Dr. Edgar Göll über Erfahrungen, Herausforderungen und Perspektiven von Nachhaltigkeitspolitik in Kuba. In der Einladung heißt es: »Die menschliche Zivilisation steht vor existenziellen Herausforderungen und eskalierenden Krisen (Klima, Finanzsystem, Sklavenarbeit für den globalen Markt etc.), ein „weiter so“ scheint unmöglich. Mit der internationalen Einigung in der UN auf Nachhaltigkeitsziele bis 2030 (SDG) wird erneut versucht, diesen Umbruch zu klären und längst überfällige Maßnahmen einzuleiten. Kuba hat schon heute in Bezug auf soziale, kulturelle und ökologische Entwicklung ein Niveau erreicht, das als „Zukunftsfähigkeit“ (Nachhaltigkeit) eingestuft werden kann – dies trotz der Subversion aus den USA und EU-Staaten.
Jenseits der vorherrschenden, oft negativen und verzerrenden Klischees von Kuba analysiert der eingeladene Referent differenziert die Lage und stellt Beispiele von zukunftsfähiger Politik in Kuba u.a. in den Bereichen Ökologie, Soziales, Ökonomie, Kultur, Internationale Solidarität vor, wobei er von weitgehend unbekannten und teilweise überraschenden Erfolgen berichten kann. Er diskutiert die Bedingungen und Perspektiven innovativer Ansätze in Kuba und bezieht die aktuellen Debatten nach dem jüngsten Parteitag der PCC und den dort beschlossenen „sozio-ökonomischen Leitlinien“ mit ein.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de