Sonntag 29.05.16, 21:49 Uhr

Treibgut mit “Read & Roll”

Die Gruppe Treibgut – Literatur von der Ruhr lädt am 1. Juni ab 20 Uhr unter dem Motto Read&Roll ins KulturCafé der Ruhr-Uni ein: »Den RUB-Beton erzittern lassen will Micha-El Goehre, Jahrgang 1975, der als Autor, Poetry Slammer, DJ und Moderator in Essen lebt. Er ist regelmäßig auf Lese- und Poetry-Slam-Bühnen in Deutschland, Österreich, Luxemburg, Belgien und der Schweiz zu sehen. Bisher hat er acht Bücher veröffentlicht, zuletzt die Textsammlung „Wenn das Leben kein Ponyhof ist, warum liegt dann Stroh in der Ecke?“
Zu seinen bekanntesten Veröffentlichungen gehört der Heavy-Metal-Roman „Jungsmusik“ und die gleichnamige Kolumne, die er unter anderem auf dem „Break the ground“, den „Hamburg metal dayz“ und dem „Wacken open air“ vorgestellt hat. Als Poetry-Slammer hat er bisher über 150 dieser Dichterwettbewerbe gewonnen und ist als Moderator u.a. für den Slam „Krawall + Zärtlichkeit“ in Essen verantwortlich. Seit 2005 hat er sich jedesmal für die deutschsprachigen Slam-Meisterschaften qualifiziert.
Ebenfalls zu Gast ist Tobias Keller, der seinen im Januar 2016 bei dtv erschienenen satirischen Pädagogen-Roman „Morgens leerer, abends voller“ vorstellen wird: „Bei Fabian Dreher, 28 und Lehrer, läuft’s gerade gar nicht rund. Seine Freundin Tine kehrt früher als geplant von ihrem Selbstfindungstrip aus Mexiko zurück: als Radikal-Veganerin mit radikalem Kurzhaarschnitt und ›Poseidon‹ im Gepäck, einem arroganten, fetten Kater. Und dann diese Wette mit Erzfeind Frühling: Im Vollsuff hat Fabian mit seinem Lehrer-Kollegen gewettet, in der Lernstandserhebung mit seinen Schülern besser abzuschneiden. Hier geht es nicht nur um die Ehre, sondern auch um Fabians Auto, seinen Job und die Verbeamtung. Und nicht zuletzt um Fabians schwierige – äh, besondere – 9a, mit der er sich durch die bekloppte Wette in eine fatale Abhängigkeit begeben hat.“ (www.dtv.de)
Weitere studentische Gast-Autoren widmen sich in kurzen Beiträgen unter dem Motto „Ruhrtopia“ der Zukunft der Ruhr-Region, und nicht fehlen darf natürlich die Treibgut-Crew selbst: Ihre aktuellen Projekte live auf die Bühne bringen werden Calvin Kleemann und Caroline Königs, die ihren 2015 im Ruhrliteratur-Verlag erschienenen Roman „Die verlorene Räson“ vorstellen wird. Die Moderation übernehmen Rock-Literat Marek Firlej und Slammerin Felicitas Friedrich.«
Eintritt: 2 Euro

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de