Donnerstag 26.05.16, 11:39 Uhr

Wandbild zu „Welt-Entwicklungszielen”

Die Humanitären Cubahilfe (HCH) wird in Bochum ein Wandbild zum Thema „Welt-Entwicklungsziele“ realisieren.  Die Eröffnungsveranstaltung des Projektes findet im Bochumer Kulturrat am 17. Juni um 15.00 Uhr statt. In der Einladung heißt es: »Die Maler Rafael Campaña Ochoa, Abel Morejón Galá und Henning Dahlhaus aus Kuba und dem Ruhrgebiet gestalten vom 5. Juni bis 8. Juli 2016 das Mural in Bochum Gerthe, Castroper Hellweg/Ecke Schwerinstraße. Die 2015 von der UN-Generalversammlung beschlossenen „Sustainable Development Goals (SDG`s) sollen wichtige soziale Menschenrechte und ökologische Ziele bis 2030 einlösen.
Bisher findet das Nachdenken über die nachhaltigen Entwicklungsziele kaum öffentlich statt. Um dies zu ändern, werden in NRW 2016 und 2017 in 16 Städten Wandbilder zu den SDG`s entstehen. Bochum macht den Auftakt! Die HCH arbeitet nun seit 20 Jahren humanitär, politisch und soziokulturell. Das Wandbild, ein Höhepunkt in unserem Jubiläumsjahr, ist ein Beitrag zur Debatte der SDG`s und der zukünftigen Entwicklung, eine Debatte, die vor Ort und öffentlich geführt werden muss.«
Der Einladungsflyer mit dem gesamte Programm.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de