Donnerstag 26.05.16, 14:47 Uhr

Grillen gegen Repression

Am Samstag, den 28.05.2016 lädt der SchwarzRotenTresen um 20 Uhr im Sozialen Zentrum Bochum zu einem Grillabend gegen Repression ein: »Es gibt leckere Getränke, mit deren Einnahmen die Antirepressionsarbeit im Ruhrgebiet unterstützt wird: Bier für 1 Euro und Mate-Longdrinks. Gegen Spende in einer Höhe Eurer Wahl gibt es auch veganes Gegrilltes, z.B. Sojasteaks.
Was ist “(Anti)Repression”?
Bei der Teilnahme an politischen Aktionen, z.B. Demonstrationen gegen Naziaufmärsche, kommt es oft zu unangenehmen Begegnungen mit der Polizei. Jüngstes Beispiel in Bochum ist der 250 Menschen umfassende Kessel im Bermudadreieck am 01.Mai, der insbesondere Demonstrationsanfänger*innen betraf. Die dortige Erkennungsdienstliche Behandlung der Eingekesselten durch die Polizei kann Nachfolgen haben: z.B. Anzeigen wegen Landfriedensbruch. Kommt jemand in so eine Situation ist Solidarität ganz wichtig. Denn meistens werden solche Verfahren eingestellt – vorausgesetzt natürlich man hat fitte Anwält*innen, die sich mit Demonstrationsgeschehen auskennen. Trotzdem kommen Kosten auf einen zu: Anwaltskosten, Gerichtskosten eventuell, etc. Mit diesen soll niemand allein gelassen werden. Deshalb sammeln wir beim SchwarzRotenTresen Geld: Um Euch bei Repressionen durch den Staat zu unterstützen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de