Donnerstag 26.05.16, 16:55 Uhr

Am 4. Juni in Dortmund – Nazis stoppen!

Die Bochumer Linksjugend [solid] schreibt: »In Dortmund wollen Nazis aus ganz Deutschland zum sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ aufmarschieren und ihrer rassistischen Propaganda freien Lauf lassen. Seit 2009 marschieren die Nazis in wechselnden Städten zum „TddZ“. In Neuruppin wurde er 2015 das erste Mal erfolgreich blockiert – Das wollen wir auch in Dortmund erreichen! Der diesjährige „TddZ“ wird von der Partei Die Rechte organisiert, welche aus dem verbotenen Nationalen Widerstand Dortmund und anderen Kameradschaften hervorging. Die Rechte ist bekannt für ihren offen Rassismus und Aggressivität.
Besonders bekannt wurde sie durch ihren „Sturm auf das Rathaus“ 2014, als sie es mit einen Abgeordneten in den Stadtrat schafften, und daraufhin die Wahlfeier im Rathaus Angriff. Einer der ersten Anfragen des Rechte-Abgeordneten im Stadtrat war der Wohnort aller Juden in Dortmund. Die Rechte veranstaltet in Dortmund regelmäßig Kundgebungen und Demonstrationen, wo sie sich auf den Schutz ihres Freundes und Helfers die Polizei verlassen kann, die regelmäßig AntifaschistInnen kriminalisiert. Dabei fiel die Rechte in der Vergangenheit mehrmals durch ihre hohe Gewaltbereitschaft und offen propagierte Menschenverachtung auf.
Wir von Linksjugend Solid Bochum wollen aus diesem Anlass am 31.5. um 18:30 im Wahlkreisbüro von Sevim Dagdelen, Alleestr 36, eine Mobilisierungsveranstaltung zum Naziaufmarsch machen.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de