Mittwoch 27.04.16, 09:27 Uhr

Inklusionsgefahr

Tragikomödie klärt auf!

Am Freitag, den 29. 4. 20:00 Uhr hat im Thealozzi die Tragikomödie Inklusionsgefahr mit Sahar Raie und André Dinter Premiere. Die Ankündigung des Thealozzi: »„Inklusion, watt is datt denn?“ und „Können wa nich oder woll´n wa nich?“ Manna will Inklusion leben. Sie ist überzeugt, dass es auf allen Ebenen des menschlichen Daseins funktionieren kann und gründet eine WG mit dem solventen EDD. Hier ahnt sie noch nicht, dass sich der Wissenschaftler und freche Nerd mit Empathie-Verstopfung der härteste Brocken auf ihrem Inklusionsweg werden wird. Als Herbie zeitweise in die WG zieht, prallen Welten aufeinander und die Katastrophe ist perfekt.
Mit modular aufgebauten Inhalten präsentiert Sahar Raie neue Facetten ihrer Produktionsreihe am Puls der Zeit. So kommen auch Wiederholungstäter immer auf ihre Kosten.
„Inklusionsgefahr“ ist eine humoristisch dramatische Darstellung des gesellschaftlichen Lebens. Schräge Gestalten, Fremde, Menschen mit Einschränkungen und „Normalos“ prallen auf einander.«
Karten: 10,-/ erm. 7,-
Kontakt: 0234-17590

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de