Dienstag 19.04.16, 12:28 Uhr

IGM-Demo vor dem Arbeitgeberverband

Betriebsräte und aktive IG-Metall-Mitglieder demonstrieren am morgigen Mittwoch um 15.00 Uhr vor dem Arbeitgeberverband in Bochum. Die IGM Bochum erklärt dazu: »Die IG Metall fordert für die rund 3,8 Millionen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie eine Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 5 Prozent für zwölf Monate. Am 11. April 2016 präsentierten die Arbeitgeber in NRW erstmals ein „Angebot“: Sage und schreibe um 0,9 Prozent sollen die Entgelte steigen plus einer einmaligen Zahlung von 0,3 Prozent. Ein Schlag ins Gesicht der 700 000 Beschäftigten in NRW!
Neben einer angemessenen Entgelterhöhung will die IG Metall die laufende Tarifrunde nutzen, um eine Erhöhung der Tarifbindung voranzubringen.
“Das ist für uns eine Frage der Gerechtigkeit: Beschäftigte in den nicht-tarifgebundenen Betrieben erhalten bei vergleichbarer Tätigkeit im Durchschnitt 24,6 Prozent weniger Entgelt. Deshalb werden wir in dieser Tarifrunde verstärkt Belegschaften aus Betrieben ohne Tarifbindung einbeziehen”, sagte Eva Kerkemeier, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Bochum-Herne.
So haben bereits Versammlungen mit den IG Metall Mitgliedern der folgenden Betriebe zum Erhalt einer Tarifbindung stattgefunden bzw. werden noch durchgeführt:
In Bochum: Bizerba; Mönninghoff Maschinenfabrik; Novero GmbH;
Wösthoff Messtechnik
In Herne: ENEXIO Germany GmbH, Maschinenbau Kemper GmbH&Co.KG
„Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass auch in Bochum und Herne eine Tarifbindung leider nicht selbstverständlich ist“, so Kerkemeier weiter.
Daher demonstrieren am 20. April 2016, ab 15:00 Uhr Betriebsräte und aktive IGM Mitglieder vor dem örtlichen Arbeitgeberverband, Königsallee 67, 44789 Bochum, für eine gerechte Entlohnung durch Tarifbindung.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de