Samstag 16.04.16, 08:57 Uhr
Bochumer Bündnis mobilisiert nach Hannover:

TTIP & CETA stoppen!

Das Bochumer Bündnis für Arbeit und soziale Gerechtigkeit ruft zur Teilnahme an der Demonstration “TTIP&CETA stoppen!  Für einen gerechten Welthandel!” auf, die am 23. April in Hannover stattfindet und schreibt: »Die anschließend stattfindende Hannover Messe 2016 wird zusammen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama eröffnet: ihr Ziel ist es, die TTIP-Verhandlungen gemeinsam voranzubringen. Doch das Handels-und Investitionsabkommen der EU mit den USA droht Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben.
Ebenfalls in diesem Jahr will die Europäische Kommission das CETA-Abkommen mit Kanada dem Rat und dem Europäischen Parlament zur Ratifizierung vorlegen. Es dient als Blaupause für TTIP. Schon mit ihm könnten Großunternehmen über kanadische Tochtergesellschaften EU-Mitgliedsstaaten auf Schadensersatz verklagen, wenn neue Gesetze ihre Profite schmälern.
Dagegen tragen wir unseren Protest auf die Straße!
Dabei sind wir Teil einer transnationalen Protestbewegung: Auf beiden Seiten des Atlantiks streiten wir zusammen mit unseren Freund/innen und Partner/innen in Kanada und USA gegen Abkommen, die vor allem mächtigen wirtschaftlichen Interessengruppen dienen. Hier wie dort treten wir für eine Handels-und Investitionspolitik ein, die auf hohen ökologischen und sozialen Standards beruht und nachhaltige Entwicklung in allen Ländern fördert.
Die Naturfreundejugend bietet Busfahrplätze zur Demonstration in Hannover an. Die Busse starten um 8:30 Uhr am Bochumer Hauptbahnhof und fahren um 17:30 Uhr aus Hannover zurück. Sie kosten 5€ (ermäßigt) / 10€ (Normalpreis) / 15€ (Solipreis).«
Anmeldung bei Jan Tacke: jan.tacke@naturfreundejugend.de

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de