Samstag 13.02.16, 18:27 Uhr

Reisebericht aus Mali

Die Aktion pro Afrika lädt am Dienstag, de 23. 2. um 19.30 Uhr im Bahnhof Langendreer zu einem Reisebericht aus Mali ein. Herbert Querfurt schreibt in der Einladung: »„Danke für Euren Mut, jetzt nach Mali zu kommen…“, so wurden wir in Mali empfangen. Seit 7 Jahren leisten wir – die Aktion pro Afrika – wertvolle Hilfe für das Bildungs- und Gesundheitswesen in Mali. Bei unserer aktuellen Reise konnten wir uns erneut vom Wert der Hilfe überzeugen: Ein neu gebautes Zentrum für behinderte Menschen, das ist einmalig in Mali; ein Landwirtschaftsprojekt der Frauen zur Ernährungssicherung; vier neue Brunnen für Dörfer in der Sahelzone. Das sind die Projekte, die wir 2015 trotz Krise realisieren konnten.
Für 2016 sind die Neubauten von drei Schulen und einer Hebammenstation geplant. Schulpatenschaften haben sich als äußerst wertvoll erwiesen..
Es  erwarten Euch   Bilder und am Ende der Veranstaltung auch ein Video  über die Reise nach Djigue. Es wird ein spannender Abend werden, der Euch dieses arme Land und seine stolzen Menschen näher bringen wird. Wieder haben wir viele Menschen kennen und schätzen gelernt, die ihr Schicksal in die eigene Hand nehmen wollen, die äußerst engagiert sind. Und neu für uns war: die Jugend, die mit ihren Organisationen in mindestens zwei der zukünftigen Projekte intensiv dafür gekämpft haben, dass sie realisiert werden.
Wir reden nicht nur über Fluchtursachen – wir versuchen sie zu bekämpfen, weil jeder Mensch Anspruch auf Bildung, Gesundheitsversorgung und ein würdiges Leben hat – frei von Hunger.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de