Montag 08.02.16, 16:25 Uhr

Linksjugend verurteilt Massaker in Cizre

„Der türkische Staat greift in seinem Krieg gegen die kurdische Zivilbevölkerung zu immer grausameren Maßnahmen. Türkische Sicherheitskräfte ermordeten gestern Abend in einer Militäroperation 60 kurdische Menschen in der Stadt Cizre. Nachdem seitens der türkischen Regierung erst ein großangelegter Vertuschungsversuch über die Medien stattfand, hat man nun beschlossen, die kurdischen Toten als „Terroristen“ zu brandmarken und ihre grausame Ermordung damit zu legitimieren. Wir rufen alle Demokratinnen und Demokraten dazu auf, zu diesen Gräueltaten nicht länger zu schweigen und gemeinsam mit den Kurdinnen und Kurden in Deutschland auf die Straße zu gehen.“, so Hannah Bruns, Sprecherin der Linksjugend ['solid] Bochum.
„Das Massaker von Cizre reiht sich ein in eine Reihe von Angriffen seitens des AKP-Regime auf die kurdische Zivilbevölkerung. Die Bundesregierung handelt bisher nach dem Motto, die deutsch-türkische Waffenbrüderschaft müsse aufrechterhalten werden, um Flüchtlingsströme nach Deutschland zu verhindern, selbst wenn das kurdische Volk dabei zugrunde geht. Dieser schmutzige Deal darf nicht länger hingenommen werden. Die Merkel-Erdogan Kumpanei muss ein Ende haben, ein rassistischer Diktator darf nicht länger hofiert werden.“, so Felix Lenz, Sprecher der Linksjugend.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de