Donnerstag 26.11.15, 08:35 Uhr

Herbert Grönemeyer & Xavier Naidoo

Die Grüne Jugend Bochum kritisiert den Sänger des Kulthits „Bochum“, Herbert Grönemeyer, der sich öffentlich mit dem Sänger Xavier Naidoo solidarisiert hat. Kim Krogull, Sprecherin der Grünen Jugend Bochum, dazu: »Dass der NDR die Nominierung Naidoos zum Eurovision Song Contest zurückgezogen hat, finden wir nicht nur notwendig, sondern halten diese Nominierung an sich schon für politisch fahrlässig, denn der Sänger ist sexistisch, rassistisch, homophob, verschwörungstheoretisch und hat auf dieser Veranstaltung nichts zu suchen. Wir sind schockiert, dass Herbert Grönemeyer sich nun offen hinter Xavier Naidoo stellt. Grönemeyer bezeichnet den absolut gerechtfertigten Protest gegen Naidoo als „absurdes Theater“,  „Gesinnungspolizei“ und „Meinungsüberwachung“.
Das können wir nicht akzeptieren! Es ist wichtig, dass Kritik zu menschenfeindlichen Haltungen weiterhin öffentlich geäußert werden kann. Den Protest gegen Xavier Naidoos Ernennung herunterzuspielen ist für uns absolut untragbar. Auch, dass Grönemeyer Naidoos rechte Gesinnung leugnet, können wir nicht hinnehmen. Denn das, was Naidoo sagt ist nicht Kultur, so wie Grönemeyer schreibt, sondern ekelhafte Hetze!«
Herbert Grönemeyer auf facebook:

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de