Montag 23.11.15, 09:04 Uhr
Naturfreunde 1933 bis 1945

Zwischen Anpassung und Widerstand

Am Donnerstag, den 26.11. um 19.30Uhr laden die Naturfreunde Bochum Langendreer zu einem Vortrag von Professor Jochen Zimmer über die Naturfreunde in der Zeit des Faschismus in den Bahnhof-Langendreer ein: »Der Naturfreund Georg Elser war einer der tragischsten Helden im Widerstand gegen Hitler und sein Naziregime. Wie er gingen auch andere Naturfreunde in den aktiven Widerstand und landeten als politische Gegner in den Konzentrationslagern. Denn viele Naturfreundesportler waren Fluchthelfer durch die Alpen, transportierten antifaschistisches Materials über die Grenzen oder organisierten illegale Treffen. Andere Mitglieder der Naturfreundebewegung dagegen wollten mit verschiedenen Strategien nach 1933 ihre Weiterarbeit retten und biederten sich dem gleichgeschalteten Wanderwesen der Reichsleitung an. Viele versuchten auch, in Wanderorganisationen, die politisch genehmer waren (z.B. SGV oder Alpenverein), zu überwintern.
Der Vortrag von Jochen Zimmer, Professor für Soziologie an der Universität Duisburg-Essen, selbst ein Naturfreund und Autor von Büchern zur Geschichte der Jugendbewegungen, soll anlässlich des 70. Jahrestages der Befreiung vom Nationalsozialismus in diesem Jahr auch die Geschichte der Naturfreunde kritisch beleuchten.
(die ursprünglich im Mai geplante Veranstaltung musste wg. der Erkrankung des Referenten verschoben werden.)
Zum Referenten:
Jochen Zimmer ist Professor für Jugend- und Freizeitsoziologie und -pädagogik an der Universität Duisburg-Essen
Sein Buch „Mit uns zieht die neue Zeit. Die Naturfreunde“ ist immer noch ein Klassiker: Das 1984 erschienene Buch
untersucht die kulturelle, lebensreformerische, ökologische, touristische, sportliche und politische Praxis der Naturfreunde im Kaiserreich, in der Weimarer Republik und in der Bundesrepublik sowie ihre Verfolgung durch den Nationalsozialismus.
Nach ihrem einflussreichen Ostermarsch-Engagement in den 60er Jahren stehen die “roten Ökologen” mit vielen ihrer Projekte sowohl in der traditionellen sozialistischen Bewegung als auch in den sozialen Bewegungen.
Zimmer, Jochen (Hrsg.): Mit uns zieht die neue Zeit. Die Naturfreunde. Zur Geschichte eines alternativen Verbandes in der Arbeiterkulturbewegung. Pahl-Rugenstein Verlag GmbH Köln, 1984.308 Seiten.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de