Mittwoch 18.11.15, 15:44 Uhr

Lesung: Unsere Stadt in jenem Jahr

Am Dienstag, den 24.11., um 19.00 ist die indische Autorin Geetanjali Shree zu Gast im Bahnhof Langendreer, die ihr Buch «Unsere Stadt in jenem Jahr» vorstellen wird. Lesung und Gespräch werden moderiert von dem Journalisten und Indien-Kenner Gerhard Klas. In ihrem Roman thematisiert die Autorin die Eskalation eines religiös-politischen Konflikts: In einer fiktiven indischen Stadt nehmen die Spannungen zwischen Hindus und Muslimen immer weiter zu. Ideologisches Zentrum der Hindu-Fundamentalisten ist ein bedeutendes Kloster der Stadt. Es fängt klein an: Die Kinder spielen nicht mehr Räuber und Gendarm, sondern Hindu und Muslim, die Ruhe über der Stadt beschwört plötzlich Angst herauf.
Dann, wie aus dem Nichts, eskaliert die Gewalt, es kommt zu Hasstiraden und Aufmärschen, zu religiös motivierten Morden und Anschlägen: Bomben explodieren, Häuser brennen, die Polizei zählt Tote und Verletzte. Es entwickelt sich ein Konflikt, in den jeder hineingezogen wird – vom Straßenhändler bis zum Universitätsprofessor.
Geetanjali Shree zeigt in ihrem Roman, wie Hass entsteht und Ressentiments sich verbreiten. Sie deckt auf, wie die subtilen Mechanismen religiös definierter Identität wirken und wie mit Religion Politik gemacht wird.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de