Montag 02.11.15, 08:17 Uhr

Spannendes Gespräch über Fritz Bauer


Die Fernsehaufzeichnung »”Heute Abend Kellerclub” mit Fritz Bauer« ist eine Empfehlung von Irmtrud Wojak, um einen Eindruck von Fritz Bauer zu gewinnen. Im Filmgespräch nach der Aufführung von “Der Staat gegen Fritz Bauer” im endstationKin hatte sie deutlich gemacht, dass die Filmfigur in wesentlichen Elementen erheblich verfremdet dargestellt wird. Ihre Kritik ist in einem Beitrag für das Forschungsjournal Soziale Bewegungen  “Der Staat gegen Fritz Bauer“ oder „Der Jude ist schwul“ nachzulesen. Die spannende Diskussion nach dem Film ist sicherlich eine Anregung, sich am 11.11.  um 19 Uhr im endstationKino den Film „Abschied von gestern“ von Alexander Kluge anzusehen, in dem Fritz Bauer sich selbst spielt.
Weitere kritische Rezensionen des Films:
Dietrich Kuhlbrodt in Konkret
Conrad Taler: “In der falschen Ecke” in Ossietzky

Positive Kritiken des Films:
Der Held will keine Rache von Oliver Kaever in Die Zeit
Gegen alle von Tobias Prüwer in Jungle World
Der Mann, der nicht vergessen wollte von Verena Lueken in der FAZ
Großes Nazijäger-Kino von Frank Arnold in Der Spiegel

1 LeserInnenbrief zu "Spannendes Gespräch über Fritz Bauer" vorhanden:

LeserInnenbrief(e) zu "Spannendes Gespräch über Fritz Bauer" als RSS


 

5. Nov. 2015, 13:34 Uhr

LeserInnenbrief von Egal:

Der Herr in dem Video mit der Fliege und der Brille der ganz am Anfang bei ca. Min 2 eine Frage stellt, ist das der junge Heinz Riesenhuber. Als ich die Stimme hörte, habe ich direkt gedacht, die kenne ich doch und als ich das Geischt dazu sah, fiel mir sofort Riesenhuber ein. Da Riesenhuber aus Frankfurt kommt und in der Zeit, als der Film aufgenommen wurde, wohl Assistent an der Uni Frankfurt war, spricht einiges für meine Vermutung.


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de