Mittwoch 02.09.15, 14:32 Uhr

Crash-Kurs Hartz IV

Im elften Jahr schon bietet das Projekt „Arbeit und Leben“ von DGB und Volkshochschule an sieben Donnerstagen einen fortlaufenden kostenfreien Kurs an. In der Einladung heißt es: »Der Kurs ist seit Anbeginn immer sehr gut besucht. Einige ehemalige Teilnehmende haben sich seitdem in der „ehrenamtlichen“ Beratung engagiert. Der Kurs ebenso wie die unabhängigen Beratungsstellen leisten einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des sozialen Friedens in Bochum. Es entwickeln sich im Kurs auch immer spontane Diskussionen zu den politischen und wirtschaftlichen Hintergründen, die zur Agenda 2010 und zu Hartz IV geführt haben, und zu den Problemen und Ursachen, die Erwerbslose, Beschäftigte und Zugewandete trennen und verbinden.
Vermittelt wird die Wichtigste aus Hartz IV und der Grundsicherung im Alter und wann ggf. Angehörige in Anspruch genommen werden könnten. Derzeit sind die Mietobergrenzen wieder in der Diskussion: die Stadt und das Jobcenter wollen hier sparen, durch die Zuwanderung werden Wohnungen aber knapper und teurer. Auch die Abrechnung der Nebenkosten ist immer wieder Streitgegenstand. Die Informationen durch die Behörden sind unzureichend. Die Welle an Widersprüchen und Klagen reißt nicht ab.
Beginn ist am 10.09., 18.00 – 20.30 Uhr. Anmeldung über Tel.: 910 – 1555.

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de