Montag 31.08.15, 17:49 Uhr

Doku über technologisierte Arbeitswelt

Das endstation.kino nimmt als einziges Kino in NRW an der Film- und Veranstaltungsreihe Kino Global teil und zeigt am Mittwoch, den 09.09. Michael Glawoggers Dokumentation Workingman´s Death um 19.00 mit einem Filmgespräch. Das endstation.kino schreibt: »Der Film beleuchtete ein verschwunden geglaubtes Phänomen der technologisierten Arbeitswelt. Der 2014 verstorbene Regisseur versucht den Alltag schwerer körperlicher Arbeit länderübergreifend wieder sichtbar zu machen. Er besuchte dafür Kohlegruben in der Ukraine, Schwefelarbeiter in Indonesien, Stahlarbeiter in China und Schlachthöfe in Nigeria. Als Referent begrüßen wir Helmut Weiss von LabourNet Germany.
Die Reihe wird am 23.09. mit dem Film Carte Blanche über den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag fortgeführt. Hierzu führt Frau Prof. Dr. Swoboda von der Ruhr-Universität das Filmgespräch. Kino Global wurde von der Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen ins Leben gerufen und wird von ihr aus Mitteln des BMZ finanziell unterstützt. Ziel ist es, das Kino als Ort des Dialogs und gemeinsamen Lernens zu begreifen. Thematisch befassen sich die Filme mit aktuellen Themen der globalisierten Welt, wie beispielsweise Menschenrechte, Armut oder Klimawandel.«

 
 
 
 


Terminmitteilungen bitte an
redaktion@bo-alternativ.de